Hoher Sachschaden nach Brand in einem Elektrogeschäft in Forchheim

FORCHHEIM. Hoher Sachschaden entstand am Mittwochabend bei einem Brand in einem Elektrogeschäft in Forchheim. Kriminalbeamte aus Bamberg haben die weiteren Ermittlungen zur Ursache des Feuers übernommen.

Gegen 20.40 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Polizei über die starke Rauchentwicklung aus dem bereits geschlossenen Geschäft in der Bayreuther Straße verständigt. Als die ersten Feuerwehren eintrafen, stellten die Einsatzkräfte im Gebäudeinneren einen Brand fest, den die rund 40 Feuerwehrleute der umliegenden Wehren rasch gelöscht hatten. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung wurde allerdings auch das komplette Elektroinventar der Geschäftsräume stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der dadurch verursachte Sachschaden auf über 100.000 Euro. Vorsorglich war auch der Rettungsdienst am Brandort, bei dem Feuer erlitt glücklicherweise niemand Verletzungen. Nachdem Forchheimer Polizeibeamte die ersten Maßnahmen getroffen hatten, übernahmen Brandfahnder aus Bamberg die weiteren Ermittlungen zur bislang unklaren Ursache des Feuers.