Bayreuther KiTa „Grashüpfer“ feiert 40. Geburtstag mit Sommerfest

Bereits seit 40 Jahren betreut die städtische Kindertagesstätte „Grashüpfer” Bayreuther Kinder. Im Rahmen ihres traditionellen Sommerfests, das dieses Jahr am Samstag, 22. Juli, von 14 bis 18 Uhr, im KiTa-Gebäude in der Graserstraße 7 stattfindet, soll dieser Geburtstag nun groß gefeiert werden. Nach einer Begrüßung durch Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und KiTa-Leiterin Bedia Yusu wartet auf die großen und kleinen Besucher/innen ein buntes Spiel- und Spaßprogram.

Mehr als 1.000 Kinder haben in den letzten 40 Jahren die KiTa „Grashüpfer“ durchlaufen. 1973 beriet der Bayreuther Stadtrat erstmals über die Einrichtung einer städtischen Kindertagesstätte. Vier Jahre später war das neue Gebäude, dessen Bau damals 1,25 Millionen Mark gekostet hatte, fertig.

Seitdem ist die KiTa weiter gewachsen: Erst im Herbst 2014 wurde der neue Krippenanbau eingeweiht. Aus ursprünglich 75 Betreuungsplätzen sind mittlerweile 87 geworden, die für Kinder ab dem Alter von einem Jahr bis ins Grundschulalter zur Verfügung stehen. Einzigartig ist das Förderprojekt „Schulhüpfer“, das in enger Kooperation mit der Jean-Paul-Schule Vorschulkinder auf ihre Einschulung vorbereitet und so den Sprung in die erste Klasse erleichtert.