Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 9.07.2017

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

Neunkirchen a. Br., Lkr. Forchheim: Am Freitag fuhr ein Unbekannter gegen das Heck eines weißen BMW, der in Zeit von 08.00 bis 16.30 Uhr auf dem Kundenparkplatz der Sparkasse in der Erlanger Straße abgestellt war. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Fremdschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise auf den Flüchtigen werden erbeten.

Diebstähle

Forchheim: Eine Gruppe Jugendlicher war in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bereich Sommerrangen / Sonnenweg mit einer Warnbarke und einem gelben Blinklicht unterwegs. Bevor einige der angetrunkenen Jungs von einer Streife in der Röthenstraße überprüften werden konnten, hatten sich diese der vorgenannten Sachen bereits entledigt. Ob die Jugendlichen auf ihrem Nachhauseweg noch mehr Unfug angestellt haben, wird geprüft.

Sonstiges

Forchheim: Samstagfrüh fiel einem Polizeibeamten auf dem Weg zum Dienst ein Pkw Seat auf, der in Schlangenlinien von Neuses in Richtung Forchheim unterwegs war. Eine verständigte Polizeistreife konnte das Fahrzeug schließlich in der Bamberger Straße anhalten. Am Steuer saß eine total betrunkene 25-jährige Frau aus dem Landkreis Bamberg. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Versuchter Betrug

Bamberg. Im REWE Markt An der Breitenau wurden am Samstagnachmittag zwei Mazedonierinnen dabei beobachtet, wie sie jeweils mit einem Einkaufswagen durch den Markt gingen und diesen füllten. Anschließend verließen sie den Markt über den Zugang am Obstwarenbereich, was einer Angestellten jedoch auffiel. Nach Ansprache wurden sie in das Büro des Marktes verbracht, wo sie zwei Kassenzettel, einer vom Vortag und einer ausgestellt ca. eine Stunde vor der Tatzeit, vorzeigten und glaubhaft machen wollten, dass sie die Waren bereits bezahlt hätten. Die Herkunft der Belege ist noch unbekannt. Jedoch stimmte weder der Warenwert, noch die Auflistung mit den Waren in den Wägen überein. Der Gesamtwert der Waren betrug insgesamt knapp 280 Euro. Während der Anzeigenaufnahme erfolgte die Mitteilung einer Kassenkraft des REWE, dass eine weitere männliche Person, wie sich später herausstellte ebenfalls aus Mazedonien, den Laden mit einem vollen Einkaufswagen verlassen will. Dieser konnte von der eingesetzten Streife jedoch sofort festgenommen werden. Die Täterinnen waren geständig, was ihnen eine Anzeige aber nicht ersparen wird.

Knapp 1,6 Promille

Bamberg. Am Sonntagmorgen um 03.30 fuhr ein 25-Jähriger aus Hersbruck mit seinem Peugeot durch das Bamberger Hafengebiet. Da er zuvor zu viel getrunken hatte, geriet er von der Fahrbahn ab und kam im Graben zu stehen. Dabei entstand zum Glück keinerlei Schaden. Seinen Führerschein ist er jetzt trotzdem los, da die Bamberger Polizei auf die Situation aufmerksam wurde und er nach einem Atemalkoholtest, der knapp 1,6 Promille anzeigte, zur Blutentnahme ins Klinikum gebracht wurde.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Eigentümerin jagte Fahrraddiebin hinterher und diese konnte im Anschluss von der Polizei gestellt werden

STAFFELBACH. In der Friedhofstraße stand an der Mauer gelehnt unversperrt ein älteres Damenrad. Eine 31-jährige Frau aus Staffelbach nutzte die Gelegenheit und fuhr damit los. Die Eigentümerin bemerkte dies, verständigte die Polizei und fuhr der Fahrraddiebin bis zu deren Wohnung hinterher. Dort wurde die Fahrraddiebin bereits von der Polizei erwartet.

Nachdem die Fahrraddiebin während der Fahrt Schlangenlinie fuhr, wurde sie noch einer Alkohol- und Drogenkontrolle unterzogen. Ein Alkoholtest verlief positiv, auch zeigte sie drogentypische Auffälligkeiten. Neben dem Fahrraddiebstahl erwartet die Fahrraddiebin eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Motorradfahrer in der Kurve ohne Fremdeinwirkung gestürzt und schwer verletzt

BUTTENHEIM. Auf der BA 12 zwischen Gunzendorf und Dreuschendorf verunfallte ein 26-jähriger Motorradfahrer schwer. Nach Zeugenaussagen wollte vor Gunzendorf der Motorradfahrer in einer Rechtskurve noch einen Pkw überholen. Dabei verlor dieser die Kontrolle über sein Motorrad und kam nach links von der Fahrbahn ab. Beim anschließenden Sturz in den Graben erlitt der Motorradfahrer schwerste Verletzungen, glücklicherweise stabilisierte sich der Zustand aber wieder im Laufe des Abends, weshalb keine Lebensgefahr mehr besteht. Weiterhin entstand am Motorrad ein hoher Eigenschaden i.H.v. 5.000,- EUR.

Gestürzter Radfahrer kümmert sich nicht um den Schaden am Pkw und flüchtet

STRULLENDORF. In der Lauenzistraße wurde ein roter Hyundai in der Zeit vom 01.07.17, 15.00 Uhr, bis 08.07.17, 13.00 Uhr, durch einen anderen Verkehrsteilnehmer an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 2.000,- EUR. Vom Verursacher wurde weder ein Hinweis am Pkw zurück gelassen, noch der Unfall bei der Polizei gemeldet. Zeugen geben an, dass zu Beginn der Woche ein Radfahrer neben dem Pkw gestürzt war.

Wer kann Angaben zu einem Unfall geben? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Mercedes-Stern von der Motorhaube abgerissen

HALLSTADT. In der Kapellenstraße wurde in der Zeit vom Dienstag, den 04.07.17, 18.00 Uhr, bis Freitag, den 07.07.17, 10.30 Uhr, an einem geparkten roten Daimler-Benz von der Motorhaube der Mercedes-Stern abgerissen. Hierbei entstand ein Sachschaden i.H.v. 150,- EUR. Möglicherweise liegt dem Motiv die angespannte Parksituation in der Kapellenstraße zugrunde, da bereits vor einer Woche Zettel an der Windschutzscheibe hing. Wer hat verdächtige Personen am Pkw gesehen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Grüngutcontainer in Brand geraten

DROSENDORF. Am Samstagabend, gegen 18.15 Uhr, stand in der Dr.-Ritz-Straße ein Grüngutcontainer in Brand und musste von der Ortsfeuerwehr gelöscht werden. Beim Brand entstand ein geringer Sachschaden von ca. 20,- EUR. Eine Selbstentzündung wird ausschlossen, weiterhin liegen Hinweise vor, dass Kinder am Container gezündelt haben sollen.

Wer hat Kinder dort zündeln sehen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Verkehrs- und Laserkontrollen am Würgauer Berg

B22/Würgau. Am Samstagnachmittag wurde am Würgauer Berg eine längere Laser- und Fahrzeugkontrolle durchgeführt. Bei der Lasermessung wurde ein Pkwfahrer mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 70 km/h bei erlaubten 50 km/h festgestellt. Der Pkwfahrer hatte knapp die Grenze für eine Anzeige unterschritten und muss nun ein Verwarnungsgeld bezahlen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Zwei Verletzte vor der Baustelle bei Forchheim

A73/Forchheim. Am Samstag gegen 22.40 Uhr kam es auf der A 73, Fahrtrichtung Suhl, zu einem Verkehrsunfall. Eine 58-jährige Autofahrerin wollte die Autobahn an der Anschlussstelle Forchheim-Süd verlassen. Sie wechselte hierbei unmittelbar vor der Baustelle vom rechten Fahrstreifen auf den Ausfädelungsstreifen und kollidierte hierbei mit ihrem Peugeot mit dem dort fahrenden Mercedes einer 57-jährigen. Beide Fahrzeugführerinnen wurden zum Glück nur leicht verletzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 14.400,- Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg unter der Rufnummer 0951/9129-510 in Verbindung zu setzen.