Heuballenpresse in Brand geraten

THURNAU, LKR. KULMBACH. Rund 20.000 Euro Sachschaden entstand am Samstagnachmittag beim Brand eines landwirtschaftlichen Geräts auf der Kreisstraße bei Hutschdorf. Die alarmierten Feuerwehren konnten durch ihr schnelles Eingreifen größeren Schaden verhindern.

Gegen 17 Uhr war ein 24-Jähriger mit einem Traktor und einer daran angehängten Heuballenpresse zwischen Dreschen und Hutschdorf unterwegs. Der Mann war im Verlauf des Nachmittags mit Lohnarbeiten auf Feldern beschäftigt. Während der Fahrt auf der Kreisstraße bemerkte er plötzlich im Rückspiegel Rauchschwaden und alarmierte die Feuerwehr. Die Maschine geriet schnell im Bereich des Motors und des Schneidewerks in Brand. Allerdings gelang es den zahlreichen Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehren schnell, den Brand zu löschen. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.