Kinder- u. Jugendtheater am 30.06. in der Mehrzweckhalle Plech

Ein Schnappschuss aus einer Probe. Foto: Anja Heisinger
Ein Schnappschuss aus einer Probe. Foto: Anja Heisinger

An das ernste Thema Mobbing wagt sich die neu formierte Kinder- und Jugendtheatergruppe des Plecher Heimatvereins mit dem Stück „Error“ von Claudia Kumpfe. Diesmal sind es Schüler, die ihren Lehrer mobben, was zunächst recht lustig scheint. Im Laufe des Stücks entwickelt sich jedoch Dramatik. Die Eltern mischen sich ein und der Lehrer begeht einen folgenschweren Fehler.

Seit März proben die Darsteller bereits – es sind vier Jungs und neun Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren mit ihren drei Betreuerinnen Gisela Leißner (mit im Bild), Simone Koch und Tatjana Hofmann. Inzwischen finden mehrere Probentermine in der Woche statt und auch in den Ferien war ein Intensiv-Probentag Pflichttermin. Das Lampenfieber steigt, doch die 13-jährige Elisa erklärt die Motivation zu dieser zusätzlich zum Schulstress übernommenen Aufgabe: „Es fühlt sich spannend an, wenn du mal ausprobieren kannst, wie es ist, jemand anderes zu sein. Und wenn du dich auf der Bühne traust aus dir rauszugehen, ist es wie Übertreiben und trotzdem fürs Publikum genau richtig.“

Die einzige Aufführung findet am Freitag, 30. Juni 2017 um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle Plech statt. Einlass ist ab 18 Uhr bei freier Platzwahl. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Nähere Informationen unter plecher-heimatverein.de

Schreibe einen Kommentar