Grü­ne: “Forch­hei­mer Müll­ei­mer quil­len über”

Jeden Tag ein biss­chen Umwelt­schutz kann so ein­fach sein

Den „Cof­fee to go“ – Ein­weg­be­cher auch ein­mal ste­hen las­sen und den Papp­be­cher­ver­brauch kri­tisch hin­ter­fra­gen – dafür wol­len Lisa Badum, Ober­frän­ki­sche Spit­zen­kan­di­da­tin für den Bun­des­tag und Julia Post, Initia­to­rin der „Cof­fee to go again – Kam­pa­gne“ wer­ben:

Am Mitt­woch, den 28. Juni 2017 laden wir Sie herz­lich um 10:45 Uhr in Bir­gits Haus­ca­fé (Apo­the­ken­stra­ße 17) ein, um uns anschlie­ßend durch die Forch­hei­mer Innen­stadt zu beglei­ten. Gemein­sam mit Bür­ge­rin­nen und Bür­gern, sowie mit Kaffeeinhaber*innen wol­len wir ins Gespräch kom­men.

Ver­ständ­nis schaf­fen: Redu­zie­rung des Papp­be­cher­ver­brauchs in Forch­heim

Bei einem „Kaf­fee Hop­ping“ wol­len wir mit Ihnen über die Ent­wick­lun­gen der „Cof­fee-to-go ‑Men­ta­li­tät“ und deren Her­aus­for­de­run­gen spre­chen. Wäh­rend wir von Café zu Café zie­hen, besteht die Mög­lich­keit mit Men­schen ins Gespräch zu kom­men und über die Redu­zie­rung von Papp­be­chern zu spre­chen. Dabei berich­tet die Growd­fun­de­rin Julia Post über ihre jah­re­lan­ge Erfah­rung der „Cof­fe-to-go again – Kam­pa­gne“ und kommt mit Inhaber*innen von Cafés ins Gespräch. Lisa Badum kom­ple­men­tiert die Run­de, indem sie umwelt­po­li­ti­sche Per­spek­ti­ven im Gespräch auf­zeigt und als Orts­kun­di­ge das Pro­blem der Müll­erzeu­gung durch Ein­weg­be­cher tag­täg­lich erlebt.

Auf einen Blick:

  • Wann: Mitt­woch, 28 Juni 2017
  • Wo: Bir­gits Haus­ca­fé (Apo­the­ken­stra­ße 17)
  • Uhr­zeit: 10:45 Uhr

Schreibe einen Kommentar