T.A.Z prä­sen­tiert „Gast­haus Lei­ser“ in der Black Box des RW21 in Bay­reuth

Die Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth zeigt am Frei­tag, 30. Juni, um 17 Uhr, in der Black Box des RW21 „Gast­haus Lei­ser“, eine herr­lich schrä­ge Kla­mot­te frei nach „Pen­si­on Schöl­ler“ von Wil­helm Jaco­by und Carl Laufs in einer völ­lig ver­rück­ten Insze­nie­rung des T.A.Z. Theater.Alle.Zamm.

Zum Inhalt: Alfred braucht drin­gend Geld, Onkel Klappt­was hat es. Der Onkel vom Land ist auch bereit, Alfred groß­zü­gig zu unter­stüt­zen. Aber vor­her muss Alfred ihm einen Wunsch erfül­len. Der Onkel möch­te mal in ein “Irren­haus“. Alfred hat aller­dings kei­ne Ahnung, wie er das machen soll. Sein Freund Kissling hat da die ret­ten­de Idee. Im „Gast­haus Lei­ser“ woh­nen doch lau­ter komi­sche Leu­te. Da wol­len sie den Onkel hin­brin­gen und ihm sagen, dass das ein Irren­haus sei. Am Anfang läuft alles nach Plan. Aber schon bald gibt es jede Men­ge Pan­nen und Ver­wechs­lun­gen –und das Unheil nimmt sei­nen Lauf.

Schreibe einen Kommentar