MdL Gud­run Bren­del-Fischer zur heu­ti­gen Kabi­netts­sit­zung in Kulm­bach

„Ober­fran­ken kann heu­te wirk­lich strah­len und sich über die nach­hal­ti­gen Wei­chen­stel­lun­gen freu­en, die durch die heu­ti­gen Kabi­netts­be­schlüs­se in Kulm­bach in Gang gesetzt wur­den“, freut sich stell­ver­tre­ten­de CSU-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de im Baye­ri­schen Land­tag Gud­run Bren­del-Fischer.

Als beson­ders wich­ti­gen Erfolg sieht die Bay­reu­ther Abge­ord­ne­te die nun näher rücken­de Koope­ra­ti­on zwi­schen dem Uni­kli­ni­kum Erlan­gen und dem Kli­ni­kum Bay­reuth an, mit der Stu­die­ren­de die kli­ni­schen Seme­ster auch an ober­frän­ki­schen Häu­sern absol­vie­ren kön­nen. Damit wird für ange­hen­de Ärz­tin­nen und Ärz­te die Regi­on bereits wäh­rend des Stu­di­ums erleb­bar und als beruf­li­che Hei­mat ins Auge gefasst. „Auch die Ver­or­tung wei­te­rer Stu­di­en­plät­ze der Uni­ver­si­tät Bay­reuth am Stand­ort Kulm­bach sind ein gutes Signal für die bei­den Nach­bar­städ­te“, betont sie. Außer­dem sei Ober­fran­ken ganz gro­ßer Gewin­ner bei den durch das Hei­mat­mi­ni­ste­ri­um ange­lei­er­ten Behör­den­platz­ver­la­ge­run­gen.

Was die wei­te­ren Sanie­rungs­maß­nah­men am Bay­reu­ther Fest­spiel­haus anbe­langt, ist sich Gud­run Bren­del-Fischer sicher, dass ziel­füh­ren­de Finan­zie­rungs­vor­be­rei­tun­gen getrof­fen wer­den: „Mini­ster­prä­si­dent See­hofer und die bei­den Staats­mi­ni­ster Dr. Söder und Dr. Spa­en­le wis­sen um die Allein­stel­lung des Fest­spiel­hau­ses und die Bedeu­tung für den Frei­staat“.

Schreibe einen Kommentar