Sta­del­mann-Team besucht “World Kara­te Day” in Mün­chen

Stadelmann-Team besucht "World Karate Day"

Sta­del­mann-Team besucht “World Kara­te Day”

Der 17. Juni, ehe­mals ein geschichts­träch­ti­ger Fei­er­tag, war dies­mal in Deutsch­land der “Inter­na­tio­na­le World Kara­te Day” in der Mün­che­ner Olym­pia Hal­le. Vie­le Natio­nen betei­lig­ten sich im Erfah­rungs­aus­tausch, ken­nen­ler­nen, üben in Nei­gungs­grup­pen mit inter­na­tio­na­len Groß- und Welt­mei­stern. Kara­temei­ster Hel­mut Sta­del­mann war über eine aus­ge­wähl­te “Oki­na­wa-Grup­pe aus der Frän­ki­schen Schweiz” sehr gut ver­tre­ten. Woll­te er doch, dass sei­ne Kara­te­ka, unbe­ein­flusst von ihm selbst, Anre­gun­gen, neue Freun­de ken­nen­ler­nen, Erfah­run­gen mit­neh­men und um zu Hau­se im Dojo die­ses um zu set­zen. Die Kara­te Mei­ster Frau Mari­on Knör­lein SV Reuth, Frau Sabri­na Hof­mann Glo­ria Wei­lers­bach und Herr Thor­sten Leh­mann DJK SC Neu­ses beglei­te­ten ihr Schütz­lin­ge und ern­te­ten manch erstaun­ten Blick, waren sie doch ein erfri­schen­der schwar­zer Tup­fer in der anson­sten wei­ßen Kara­te-Welt. Die rie­si­ge Schar an Kara­te-Begei­ster­ten macht das Team hoff­nungs­voll, dass Kara­te eines Tages sogar Olym­pisch wird. Der Deut­sche Kara­te-Ver­band, an der Spit­ze Prä­si­dent Herr Wolf­gang Wei­gert mit sei­nem Team, arbei­tet ziel­stre­big dar­an.

Schreibe einen Kommentar