Bayreuther Stadtgespräche mit Professor Huber als Referenten

„Europäische Verfassungs- und Rechtsstaatlichkeit in Gefahr“ lautet das Thema von Professor Dr. Peter M. Huber (Bundesverfassungsgericht, Karlsruhe). Er wird im Rahmen der Bayreuther Stadtgespräche am Mittwoch, 7. Juni 2017, 18.00 bis ca. 19.30 Uhr, im Iwalewahaus (Ecke Wölfelstraße/Münzgasse, in Bayreuth) über die besorgniserregenden Entwicklungen referieren. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Bayreuther Stadtgespräche sind eine Veranstaltungsreihe der Universität Bayreuth, die es seit Juli 2014 gibt. Regelmäßig, jeweils am ersten Mittwoch eines Monats, findet von 18 Uhr bis ca. 19.30 Uhr ein Vortrag mit wechselnden Referenten zu spannenden, aktuellen Themen im IWALEWA-Haus statt.

Der Grundgedanke der Bayreuther Stadtgespräche ist die Verbindung von Stadt und Universität und richtet sich somit vornehmlich an die Bayreuther Bürgerinnen und Bürger. So wurde als Vortragsort das neue Iwalewahaus gewählt, das zentral im Herzen der Stadt, direkt neben dem Markgräflichen Opernhaus, liegt.

Die Referenten kommen wechselnd von der Universität Bayreuth, anderen Universitäten oder Instituten oder aus der (Hochschul-)Politik. So sollen aktuelle (hochschul-)politische Themen und Themen, die die Wissenschaft oder die Bürgerinnen und Bürger aktuell beschäftigen, aufgegriffen und auch für fachfremde (Nicht-)Wissenschaftler verständlich veranschaulicht und diskutiert werden.

Schreibe einen Kommentar