kon­takt – Das Kul­tur­fe­sti­val 2017: Vier Tage vol­ler Kunst, Kul­tur und Lie­be

kontakt-Festival. Foto: Guido Apel
kontakt-Festival. Foto: Guido Apel

Über das Festi­val­ge­län­de auf der Lagar­de Kaser­ne fegen die Besen, Bohr­ma­schi­nen sur­ren und Bier­bän­ke wer­den zusam­men­ge­klappt und ver­räumt. Bald herrscht dort wie­der Leer­stand und nur noch ein paar klei­ne Details erin­nern an die vier Tage vol­ler Kul­tur, Begeg­nun­gen und Leben im Bam­ber­ger Osten.

Mit viel Lie­be zum Detail hat­ten die knapp 40 Team­mit­glie­der von kon­takt – Das Kul­tur­fe­sti­val einen Teil der leer­ste­hen­den Hal­len und eine gro­ße Frei­flä­che in wochen­lan­ger Arbeit her­ge­rich­tet. Die Pla­nun­gen für die drei­zehn­te Auf­la­ge von kon­takt lie­fen über sie­ben Mona­te. Nun, nach vier Tagen mit knapp 50 Pro­gramm­punk­ten vom Tanz­work­shop über Kon­zer­te bis hin zu einer Aus­stel­lung sowie einem bun­ten Fami­li­en­pro­gramm heißt es: Abbau.

Gleich­zei­tig durf­ten 2.500 Besucher*innen auf das Festi­val­ge­län­de, am Frei­tag und Sams­tag­abend muss­te jeweils ein kur­zer Ein­lass­stop erfol­gen. So erfolg­reich und gut ange­nom­men wur­de das viel­fäl­ti­ge Pro­gramm und die kul­tu­rel­le Öff­nung eines klei­nen Teils der Kaser­ne. Wer das Festi­val besuch­te, fand sich wie­der in einer fan­ta­sti­schen Stim­mung. Im Frei­en konn­te mit net­ten Leu­ten vege­ta­ri­sche und vega­ne Köst­lich­kei­ten geges­sen wer­den, Men­schen ganz unter­schied­li­chen Alters und aus ver­schie­den­sten Lebens­si­tua­tio­nen kamen mit­ein­an­der ins Gespräch, auf der Außen­büh­ne wur­den Fil­me gezeigt, Lie­der gesun­gen und nachts wur­de wild getanzt und gefei­ert in den Ver­an­stal­tungs­räu­men Turn­hal­le und Schrei­ne­rei.

Die Organisator*innen hat­ten sich nach der Erfah­rung des letz­ten Jah­res zum Ziel gesetzt den eige­nen Auf­wand nied­ri­ger zu hal­ten, die eige­nen Gren­zen mehr zu ach­ten und das Festi­val nicht wei­ter wach­sen zu las­sen. Dies ist ihnen sehr gut gelun­gen. Mehr Pau­sen zwi­schen ein­zel­nen Pro­gramm­punk­ten, eine gro­ße Hal­le als Ver­an­stal­tungs­ort weni­ger und kür­ze­re Öff­nungs­zei­ten tru­gen dazu bei, dass Team­mit­glie­der ihre Lieb­lings­band sehen konn­ten und sich eine Grundent­spannt­heit über das gesam­te Festi­val leg­te.

Vie­le der Besucher*innen betei­lig­ten sich aktiv am Festi­val sei es als Helfer*in, in den Work­shops oder bei einer Foto­ak­ti­on zur kul­tu­rel­len Nut­zung der Lagar­de Kaser­ne. Denn auch das ist ein Ziel des Festi­vals: Zei­gen, wie gut eine kul­tu­rel­le Nut­zung in leer­ste­hen­den Räum­lich­kei­ten funk­tio­nie­ren kann, wenn man den Kul­tur­schaf­fen­den den nöti­gen Raum bie­tet. Hier konn­te nun ein wei­te­rer Schritt gemacht wer­den. Im Anschluss an das Festi­val wird sei­tens der Stadt Bam­berg geprüft ob und vor allem wie eine schnel­le, kul­tu­rel­le Zwi­schen­nut­zung eines klei­nen Teils der Lagar­de Kaser­ne ver­wirk­licht wer­den kann.

Eini­ge Kom­men­ta­re zum Festi­val:

  • „Ein wich­ti­ger Fix­punkt im kul­tu­rel­len Leben Bam­bergs! Ein tol­les Enga­ge­ment, das hier vie­le lei­sten. Dan­ke dafür! KUL­TUR braucht RAUM! JETZT! „ , Gise­la Schlen­ker
  • „Lie­be im Detail! Vie­len Dank für die Impres­sio­nen – über Jah­re hin­weg.“ , Sophie Gou­da
  • „Jedes Jahr aufs neue das größ­te High­light für mich in Bam­berg. Lie­be­voll umge­setzt und span­nend an Ange­bo­ten. <3“ , Mari­us Kem­mer
  • „DAS! High­light in Bam­berg schlecht­hin. Es zählt zu einer der schön­sten Ver­an­stal­tun­gen Bam­bergs mit einem kul­tu­rell kun­ter­bun­ten Pro­gramm, für jeden Geschmack, jedes Alter, jede Lau­ne etc. ist was dabei. Ich freue mich jedes Jahr auf den Beginn und zie­he mei­nen Hut vor all den Orga­ni­sa­to­ren, Hel­fern und Künst­lern, die das Festi­val mit so viel Krea­ti­vi­tät, Kraft, Zeit, Auf­wand & Lie­be gestal­ten. Mer­ci hier­für an alle Betei­lig­ten.“ , Dül­li Krü­mel via face­book
  • „Seria mara­vil­lo­so que acá tam­bién se hicier­an estas actividades.…necesitamos cul­tu­ra!!!!“ , Lui­sa Castil­lo
  • „Sehr schö­ne Ver­an­stal­tung für alle Alters­grup­pen. Es ist jedes Jahr wie­der ein Fest. Vie­len Dank!“ , Ste­fa­nie Pal­me
  • „Jedes Jahr aufs neue ein High­light, da steckt viel Lie­be drin.“ , Jan Ammers­dör­fer
  • „Wie immer groß­ar­tig! Tol­le neue Bands ent­deckt, span­nen­de Per­for­man­ces gese­hen und vie­le gute Kon­tak­te gepflegt.“ , Robert Lipp
  • „Kul­tur braucht Raum. Das kon­takt füllt die­sen sen­sa­tio­nell aus.“ , Kili­an Schnei­der

Impres­sio­nen vom Festi­val

Alle Fotos: Gui­do Apel

Schreibe einen Kommentar