Ver­kehrs­re­ge­lun­gen rund ums Bay­reu­ther Volks­fest

Zum Auf­takt ein gro­ßer Fest­um­zug – Mit kurz­fri­sti­gen Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen muss gerech­net wer­den

Am Frei­tag, 2. Juni, wird das dies­jäh­ri­ge Bay­reu­ther Volks­fest mit einem gro­ßen Fest­um­zug eröff­net, der ab 16.30 Uhr in der Fuß­gän­ger­zo­ne Maxi­mi­li­an­stra­ße auf­ge­stellt wird. Aus Sicher­heits­grün­den wird die Kanz­lei­stra­ße zu die­sem Zeit­punkt ab Beginn der Fuß­gän­ger­zo­ne gesperrt. Um 17.30 Uhr setzt sich der Zug in Bewe­gung und zwar über den Stern­platz, die Richard-Wag­ner-Stra­ße, Wie­land-Wag­ner-Stra­ße, Mie­del­stra­ße und Äuße­re Bad­stra­ße zum Volks­fest­platz. Dabei wird es zu kurz­fri­sti­gen Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen kom­men. Auf dem Hohen­zol­lern­ring, Kreu­zungs­be­reich Wie­land-Wag­ner-Stra­ße, ist mit einer 30-minü­ti­gen Voll­sper­rung zu rech­nen. Das Stra­ßen­ver­kehrs­amt der Stadt Bay­reuth emp­fiehlt, den Bereich weit­räu­mig zu umfah­ren.

Mit Beginn des Volks­fe­stes wird die Äuße­re Bad­stra­ße ab der Mie­del­stra­ße für den Durch­gangs­ver­kehr gesperrt. Zufahrts­be­rech­tigt sind dann nur noch die Anwoh­ner der Hübschstraße/​Äußeren Bad­stra­ße. In der Fried­rich-Ebert-Stra­ße wird zur Sicher­heit der Fest­be­su­cher ein Tem­po­li­mit von 30 Stun­den­ki­lo­me­tern vor­ge­schrie­ben.

Damit rund um das Fest­ge­län­de ein geord­ne­tes Par­ken gewähr­lei­stet ist, wer­den mit den Park­plät­zen Ecke Grü­ne­wald­stra­ße/­Fried­rich-Ebert-Stra­ße, Ecke Fried­rich-Ebert-Stra­ße/­Äu­ße­re Bad­stra­ße (bei Klein­gär­ten) sowie mit dem Park­platz am Schul­zen­trum-Ost gebüh­ren­pflich­ti­ge Park­plät­ze aus­ge­wie­sen. An den Wochen­en­den ste­hen zusätz­lich kosten­lo­se Park­plät­ze bei fol­gen­den Schu­len zur Ver­fü­gung:

  • Staatl. Berufs­schu­le I, Staat­li­che Fach­ober­schu­le sowie die Park­plät­ze im Bereich Schul­zen­trum-Ost
  • Albert-Schweit­zer-Schu­le
  • Staat­li­che Berufs­schu­le II
  • Jean-Paul-Schu­le/­Mark­grä­fin-Wil­hel­mi­ne-Gym­na­si­um

Poli­zei und Stra­ßen­ver­kehrs­amt wei­sen dar­auf hin, dass Park­ver­stö­ße im Bereich des Volks­fest­plat­zes kon­se­quent ver­warnt und Fahr­zeu­ge abge­schleppt wer­den, vor allem dann, wenn Ret­tungs­we­ge oder Behin­der­ten-Park­plät­ze blockiert wer­den.

Schreibe einen Kommentar