Senio­ren­ge­mein­schaft Ehren­bürg mit neu­em Vor­stand

Neu gewählte SGE Vorstände: Dr. Walter Junk, Elke Albert, Werner Löblein, Ulrike Götz, Michael Müller, Bürgermeisterin Anja, Claudia Götz, Vorständin Angelika Fuchs, Gisela Kräck, Erika Jordan, Alice Plyer, Heinrich Kattenbeck (Kassenprüfer). Foto: Lidwina Mack.
Neu gewählte SGE Vorstände: Dr. Walter Junk, Elke Albert, Werner Löblein, Ulrike Götz, Michael Müller, Bürgermeisterin Anja, Claudia Götz, Vorständin Angelika Fuchs, Gisela Kräck, Erika Jordan, Alice Plyer, Heinrich Kattenbeck (Kassenprüfer). Foto: Lidwina Mack.

Freu­de am eige­nen Leben mit Daheim-Für­ein­an­der. Bür­ger hel­fen Bür­ger. Senio­ren­ge­mein­schaft Ehren­bürg e.V. (SGE) wächst wei­ter und wird immer bekann­ter auch über Kir­cheh­ren­bach hin­aus. „Eine Nach­bar­schafts­hil­fe, das lebens­wer­tes Leben ermög­licht“, lob­te Bür­ger­mei­ste­rin Anja Geb­hardt in ihrem Gruß­wort die viel­fäl­ti­ge Arbeit der Senio­ren­ge­mein­schaft. 11 köp­fi­ger Vor­stand neu gewählt.

Mit beweg­ten Wor­ten bat die Vor­stän­din Ange­li­ka Fuchs nach der Eröff­nung der Jah­res­haupt­ver­samm­lung und Geneh­mi­gung der Tages­ord­nung, um ein stil­les Geden­ken an die ver­stor­be­nen drei Mit­glie­der der SGE im Pfarr­heim.

Beim anschlie­ßen­den Gruß­wort zeig­te sie sich hoch erfreut über das tief gehen­de Inter­es­ses an der SGE. „Ziel unse­rer Arbeit ist es, dass die Senio­ren einen selbst­be­stimm­ten All­tag in ihrer ver­trau­ten Umge­bung bei­be­hal­ten kön­nen“ , bringt die Vor­stän­din die Arbeit der SGE auf den Punkt.

Der Hil­fe­be­darf wächst

Ihr Rechen­schafts­be­richt fürs Jahr 2016 ist umfang­reich. Ange­li­ka Fuchs orga­ni­siert Hil­fe und berät auch vor Ort. Auch heu­te weist sie auf vor­beu­gen­de Hil­fe hin: „Bit­te, nicht mit „Lat­schen“ im Haus rum­lau­fen, festes Schuh­werk schützt vor Sturz“ mahnt sie und begrün­det war­um. Beglei­tun­gen, Behör­den­gän­ge, Besor­gun­gen, Fahr­dien­ste, Haus­be­su­che, Gar­ten­ar­bei­ten, hand­werk­li­che Klein­hil­fen, umfasst der Lei­stungs­ka­ta­log der SGE. Und ein fro­hes gesell­schaft­li­ches Bei­sam­men­sein wie Natur­wan­de­run­gen, brun­chen in der Dampf­ei­sen­bahn auf der Fahrt in die Frän­ki­sche, Anna­fest­be­such, ein mehr­tä­ti­ges Wohl­fühl­wo­chen­en­de in Bad Mer­gen­theim und der Besuch des Weih­nachts­mark­tes Din­kels­bühl gehör­ten zum abwechs­lungs­rei­chen Leben und Genie­ßen der SGE im Ver­eins­jahr 2016.

Impo­nie­ren­de Lei­stun­gen

Schatz­mei­ste­rin Elke Albert erfreu­te mit schwar­zen Zah­len in der Ein­nah­men-Über­schuss­rech­nung 2016. 147 Mit­glie­der und 5 Insti­tu­tio­nen hat die SGE. 671 Stun­den wur­den von 40 Mit­glie­dern gelei­stet, um das Dasein der bedürf­ti­gen Men­schen lebens­wer­ter zu gestal­ten. Davon 457 Stun­den für Betreu­un­gen, 130 Stun­den für Haus­ar­bei­ten, 41 Stun­den für Arzt Beglei­tun­gen, Fahr­dien­ste, 26 Stun­den für Körperpflege,16 Stun­den für Gartenarbeiten/​Schnee­räu­men und 1 Stun­de für Repa­ra­tu­ren. Die Revi­so­ren Wer­ner Stei­ner und Hein­rich Kat­ten­beck lob­ten die spar­sa­me und wirt­schaft­li­che Ver­eins­füh­rung und dank­ten der Kas­sie­re­rin für ihre exzel­lent geführ­te Buch­hal­tung. Der Ent­la­stung des gesam­ten Vor­stan­des wur­de ein­stim­mig zuge­stimmt.

SGE Vor­stand neu jetzt 11 köp­fig

In gehei­mer Wahl wur­den Ange­li­ka Fuchs zur 1. Vor­stän­din, Dr. Wal­ter Junk und Gise­la Kräck zu ihren Stell­ver­tre­tern gewählt. Schrift­füh­re­rin ist Ali­ce Pley­er, Schatzmeisterin/​Kassiererin Elke Albert. Wei­te­re Vorstandsmitglieder/​Beisitzer sind Bür­ger­mei­ste­rin Anja Geb­hardt, Jor­dan Eri­ka, Götz Clau­dia, Wer­ner Löb­lein, Micha­el Mül­ler und die Senio­ren­be­auf­trag­te der Gemein­de Ulri­ke Götz.

Als Kas­sen­prü­fer wur­den Wer­ner Stei­ner und Hein­rich Kat­ten­beck gewählt. Die akti­ve Mit­ar­beit von Ellen Ham­mer wur­de mit herz­li­chen Dan­kes­wor­ten mit einem Blu­men­strauß von Vor­stän­din Ange­li­ka Fuchs gewür­digt.

Das Frei­zeit­an­ge­bot für ein abwechs­lungs­rei­ches Ver­eins­le­ben 2017 der SGE beginnt mit der Thea­ter­fahrt zur Natur­büh­ne nach Treb­gast am 15.6.. Es fol­gen: Anna­fest­be­such. Advents­ba­sar in Som­mer­ach und ein drei­tä­gi­ges Wohl­fühl­wo­chen­en­de vom 22.9. bis 24.9. in Wei­ssen­burg. Wan­dern, Bou­len. jeden Don­ners­tag ab 15 Uhr, Kegeln ab Sep­tem­ber um 17 Uhr.

Bür­ger­mei­ste­rin Anja Geb­hardt, selbst Grün­dungs­mit­glied der seit 2013 bestehen­den Senio­ren­ge­mein­schaft Kir­cheh­ren­bach lob­te und dank­te der Vor­stän­din Ange­li­ka Fuchs und allen Mit­wir­ken­den für das akti­ves Senio­ren­le­ben, wo unter den Mit­glie­dern schö­ne Freund­schaf­ten ent­ste­hen. „Lebens­wer­tes Leben zu ermög­li­chen ist eine edle Gemein­schafts­auf­ga­be“, lob­te die Bür­ger­mei­ste­rin. Bedau­er­te aber sehr und fand es unge­recht, dass für die Arbeit der SGE kei­ner­lei För­der­gel­der zu erhal­ten waren. Das näch­ste Senio­ren­tref­fen bei Kaf­fee und Kuchen ist am 2. August im Gast­haus zum Wal­ber­la.

Schreibe einen Kommentar