Steg in der Bam­ber­ger Hain­ba­de­stel­le kurz­zei­tig gesperrt

Der Steg in der Hain­ba­de­stel­le ist vor­über­ge­hend wegen drin­gen­der War­tungs­ar­bei­ten am Holz­deck gesperrt. Damit tref­fen die Stadt­wer­ke Bam­berg eine Vor­sichts­maß­nah­me. Sobald die schad­haf­ten Die­len repa­riert sind, wird der Steg wie­der geöff­net.

Der drin­gend sanie­rungs­be­dürf­ti­ge Steg in der Hain­ba­de­stel­le steht in die­ser Sai­son unter beson­de­rer Beob­ach­tung. Vor Sai­son­start hat­te ein Sta­ti­ker die tra­gen­de Unter­kon­struk­ti­on ein­ge­hend geprüft und eine Emp­feh­lung zur Sper­rung von 12 Metern aus­ge­spro­chen, denen die Stadt­wer­ke gefolgt sind. Seit Anfang der Sai­son füh­ren die Mit­ar­bei­ter der Stadt­wer­ke regel­mä­ßi­ge Kon­trol­len an den dar­auf lie­gen­den Die­len durch. Dabei wur­den am Wochen­en­de eini­ge schad­haf­te Bret­ter ent­deckt. Um eine Ver­let­zungs­ge­fahr für die Gäste aus­zu­schlie­ßen, haben sie als Vor­sichts­maß­nah­me den Steg kur­zer­hand kom­plett geschlos­sen. Die betrof­fe­nen Die­len wer­den jetzt repa­riert, so dass das Deck in eini­gen Tagen wie­der begeh­bar ist.

Schreibe einen Kommentar