Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt vom 05.05.2017

Dieb­stahls­de­lik­te

Poli­zei sucht Eigen­tü­mer von 12 Lkw-Bat­te­rien

BAM­BERG. Nach einer Fest­nah­me von 5 Ost­eu­ro­pä­ern am ver­gan­ge­nen Mon­tag­nacht sucht die Poli­zei den Eigen­tü­mer von 12 Lkw-Bat­te­rien, die aus Fahr­zeu­gen des Her­stel­lers MAN ent­wen­det wur­den.

Die gebrauch­ten Lkw-Bat­te­rien, die einen geschätz­ten Wert von 2000 Euro haben, wur­den am ver­gan­ge­nen Mon­tag, 01. Mai, gegen 01.30 Uhr, im Bereich Moos­stra­ße sicher­stellt. Da die bis­lang kein Geschä­dig­ter ermit­telt wer­den konn­te, sucht die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt (Tel. 0951/9129–210) nun den recht­mä­ßi­gen Eigen­tü­mer der Bat­te­rien.

Han­dy-Dieb­stahl

BAM­BERG. Am spä­ten Nach­mit­tag des Mitt­wochs wur­de das Mobil­te­le­fon der Mar­ke Apple einer Schü­le­rin ent­wen­det. Der Tat­ort konn­te bis­her noch nicht ermit­telt wer­den. Als mög­li­che Tatört­lich­kei­ten kom­men nach der­zei­ti­gem Ermitt­lungs­stand div. Geschäf­te im Innen­stadt­be­reich oder der Stadt­bus in Fra­ge. Das Tele­fon hat einen Zeit­wert von etwa 300 Euro.

Geld­bör­sen­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Als eine Rent­ne­rin wäh­rend des Ein­kaufs in einem Geschäft in der Mem­mels­dor­fer Stra­ße für kur­ze Zeit ihre Hand­ta­sche unbe­auf­sich­tigt in ihrem Ein­kaufs­wa­gen lie­gen ließ, wur­de ihr dar­aus die Geld­bör­se gestoh­len. Neben einem drei­stel­li­gen Bar­geld­be­trag erbeu­te­te der Unbe­kann­te noch diver­se Aus­weis­pa­pie­re.

BAM­BERG. In einer Gast­stät­te in der Haupt­wach­stra­ße wur­de Frei­tag­früh, kurz vor 01.00 Uhr, aus einer unbe­auf­sich­tigt abge­stell­ten Hand­ta­sche eines weib­li­chen Gastes ein dun­kel­brau­ner Bedie­nungs­geld­beu­tel mit einem drei­stel­li­gen Bar­geld­be­trag gestoh­len.

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Ins­ge­samt vier Lang­fin­ger, die im Lau­fe des Don­ners­tags im Stadt­ge­biet Bam­berg in ver­schie­de­nen Geschäf­ten in Rega­le grif­fen, hat­ten es alle samt auf Tabak­wa­ren abge­se­hen. Das Die­bes­gut hat einen Gesamt­wert von knapp 160 Euro.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Fen­ster­rah­men ange­schmort

BAM­BERG. An einem Mehr­fa­mi­li­en­haus in der Mem­mels­dor­fer Stra­ße hat in der Nacht vom ver­gan­ge­nen Sonn­tag auf Mon­tag ein Unbe­kann­ter die Fen­ster­rah­men ange­schmort und Sach­scha­den von min­de­stens 1500 Euro ver­ur­sacht.

Täter­hin­wei­se erbit­tet die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210.

Front­schei­be demo­liert

BAM­BERG. Am Don­ners­tag­mit­tag ver­lor ein Bewoh­ner der Auf­nah­me­ein­rich­tung Ober­fran­ken im Bam­ber­ger Osten völ­lig die Fas­sung. Der 21-jäh­ri­ge Mann trat zunächst gegen einen Pkw und lief anschlie­ßend über ein wei­te­res gepark­tes Fahr­zeug, sodass an die­sem die Front­schei­be sprang sowie meh­re­re Krat­zer und Del­len im Dach ent­stan­den. Der ver­ur­sach­te Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Weil davon aus­zu­ge­hen war, dass der 21-Jäh­ri­ge wei­te­re Straf­ta­ten begeht, wur­de er in Poli­zei­ge­wahr­sam genom­men.

Autos zer­kratzt

BAM­BERG. In der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag wur­den in der Nürn­ber­ger Stra­ße gleich zwei PKWs zer­kratzt. Ein Unbe­kann­ter beschä­dig­te jeweils die Türen eines gepark­ten Mitsu­bi­shi sowie eines Sko­das. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von etwa 1000 Euro.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Beim Links­ab­bie­gen von der Hornthal­stra­ße in die Inne­re Löwen­stra­ße über­sah am Don­ners­tag­abend eine VW-Fah­re­rin den Mer­ce­des eines vor­fahrts­be­rech­tig­ten PKW-Füh­rer. Durch den Zusam­men­stoß der Fahr­zeu­ge ent­stand an die­sen Sach­scha­den in Höhe von knapp 20.000 Euro; der Unfall­ver­ur­sa­cher wur­de hier­bei leicht ver­letzt.

Son­sti­ges

Dro­gen­de­lik­te

BAM­BERG. Ein 40-jäh­ri­ger Mann woll­te sich am Don­ners­tag­abend wäh­rend einer Spiel­hal­len­kon­trol­le in der Lud­wig­stra­ße aus dem Staub machen. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le des Man­nes fand die Poli­zei ein Tüt­chen mit Cry­s­tal-Anhaf­tun­gen, das sicher­ge­stellt wur­de.

BAM­BERG. In der Pro­me­na­de­stra­ße wur­de am Don­ners­tag­abend ein 22-jäh­ri­ger Mann von der Poli­zei ange­hal­ten, weil er ohne Licht und deut­lich unsi­cher auf sei­nem Rad unter­wegs war. Wäh­rend der Durch­su­chung des 22-Jäh­ri­gen kamen knapp 2 Gramm Can­na­bis zum Vor­schein. Eine Blut­ent­nah­me sowie die Gewahrs­am­nah­me des Man­nes auf­grund sei­ner erheb­li­chen Aus­fall­erschei­nun­gen waren die Fol­ge.

Schreibe einen Kommentar