MdB Tho­mas Sil­ber­horn: “Fast 500 000 Euro Städ­te­bau­för­de­rung für Forch­heim”

480 000 Euro erhält die Stadt Forch­heim aus der Bund-Län­der-Städ­te­bau­för­de­rung. „Das Pro­gramm ist ein Erfolgs­mo­dell“, so Par­la­men­ta­ri­scher Staats­se­kre­tär MdB Tho­mas Sil­ber­horn (CSU). „Es för­dert Leben in den Städ­ten und kommt unmit­tel­bar den Kom­mu­nen zu Gute!“ Die Mit­tel wer­den jeweils zur Hälf­te vom Bund und vom Frei­staat Bay­ern bereit­ge­stellt. Die Stadt Forch­heim hat­te sich für das Pro­gramm „Akti­ve Stadt- und Orts­teil­zen­tren – Leben fin­det Innen­Stadt“ bewor­ben. In Forch­heim wird die Sanie­rung des Stadt­kerns geför­dert.

„Die Städ­te­bau­för­de­rung des Bun­des dient auch der regio­na­len Wirt­schaft und dem Hand­werk“, führt Sil­ber­horn aus. Bay­ern­weit ste­hen För­der­mit­tel in Höhe von 32,3 Mil­lio­nen Euro zur Ver­fü­gung.

Das Pro­gramm ‚Akti­ve Stadt- und Orts­teil­zen­tren – Leben fin­det Innen­stadt‘ soll Funk­ti­ons­viel­falt und Ver­sor­gungs­si­cher­heit in den Zen­tren schaf­fen und den sozia­len Zusam­men­halt durch viel­fäl­ti­ge Wohn­for­men und Infra­struk­tur­ein­rich­tun­gen för­dern. Damit sol­len der öffent­li­che Raum auf­ge­wer­tet sowie Stadt­bau­kul­tur und stadt­ver­träg­li­che Mobi­li­tät gepflegt wer­den.

Schreibe einen Kommentar