Erfolg hat vie­le Namen, vie­le Gesich­ter und eine Büh­ne: den Bay­reu­ther Öko­no­mie­kon­gress

Euro­pas größ­te Wirt­schafts­kon­fe­renz uni­ver­si­tä­ren Ursprungs fin­det am 18. und 19. Mai 2017 auf dem Bay­reu­ther Uni­cam­pus statt. Unter dem Leit­ge­dan­ken ‚Von den Besten ler­nen‘ kom­men seit 2009 ein­mal im Jahr Füh­rungs­kräf­te von heu­te und mor­gen aus Wirt­schaft, Poli­tik und Wis­sen­schaft zusam­men, um über aktu­el­le und zukünf­ti­ge wirt­schaft­li­che Pro­blem­stel­lun­gen und deren Lösun­gen zu dis­ku­tie­ren.

Die Wirt­schafts­kon­fe­renz, die von Anfang bis Ende von Stu­die­ren­den der Uni­ver­si­tät Bay­reuth geplant, orga­ni­siert, durch­ge­führt und nach­be­rei­tet wird, gilt als ‚das Davos in Bay­reuth‘ und ist mit sei­nem Kon­gress­pro­gramm – inklu­si­ve Get-tog­e­ther am ersten Kon­gress­abend – ein Garant für genera­tio­nen­über­grei­fen­den Aus­tausch und Netz­wer­ken zwi­schen den Füh­rungs­kräf­ten von heu­te und mor­gen. Unter dem Mot­to ‚Von den Besten ler­nen‘ dis­ku­tie­ren die Teil­neh­mer an den Kon­gress­ta­gen mit rund 30 renom­mier­ten Refe­ren­ten aus Wirt­schaft, Poli­tik und Wis­sen­schaft im Rah­men von Key­notes, Podi­ums­dis­kus­sio­nen, Work­shops, Fach­vor­trä­gen und Exper­ten­in­ter­views aktu­el­le wirt­schaft­li­che Her­aus­for­de­run­gen.

Kon­gres­sprä­si­dent ist Prof. Dr. Klaus Schä­fer, Inha­ber des Lehr­stuhls BWL I: Finanz­wirt­schaft und Bank­be­triebs­leh­re an der Rechts- und Wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Fakul­tät der Uni­ver­si­tät Bay­reuth. Er sagt: „Was mich am Bay­reu­ther Öko­no­mie­kon­gress jedes Jahr aufs Neue begei­stert? Mit Sicher­heit das Umfeld: pro­fes­sio­nell durch­or­ga­ni­siert und char­mant fami­li­är. Die­ser Mix schafft eine ein­zig­ar­ti­ge Atmo­sphä­re, die den Aus­tausch mit Exper­ten aus Theo­rie und Pra­xis und mit Stu­die­ren­den för­dert. Und Netz­wer­ken zum Natür­lich­sten der Welt macht. Davon pro­fi­tie­re ich auch per­sön­lich. Von den vie­len inter­es­san­ten Vor­trä­gen und Gesprä­chen an die­sen bei­den Tagen neh­me ich ganz viel mit, das mich wei­ter­bringt – vor allem wert­vol­le Kon­tak­te und jede Men­ge neue Ideen und Impul­se.“

Die Eröff­nungs­re­de ‚Men­schen füh­ren – Leben wecken‘ des dies­jäh­ri­gen Öko­no­mie­kon­gres­ses hält Pater Dr. Anselm Grün (Don­ners­tag, 18. Mai 2017, 9.30 Uhr im Audi­max). Er gehört zu den meist gele­se­nen deut­schen Autoren der Gegen­wart. Sei­ne Bücher wur­den in 30 Spra­chen über­setzt. Der wirt­schaft­li­che Ver­wal­ter (bis 2013) der Bene­dik­ti­ner Abtei Mün­ster­schwarz­ach wur­de 2007 mit dem Bun­des­ver­dienst­kreuz und 2011 mit dem Baye­ri­schen Ver­dienst­or­den aus­ge­zeich­net.

Beein­drucken­de Refe­ren­ten­li­ste

Auch in die­sem Jahr ist es dem stu­den­ti­schen Orga­ni­sa­ti­ons­team wie­der gelun­gen, hoch­ka­rä­ti­ge Refe­ren­ten aus den unter­schied­lich­sten Berei­chen zu gewin­nen, die alle eins gemein­sam haben: Kom­pe­tenz und Erfolg in ihrer Dis­zi­plin.

Wei­te­re Refe­ren­ten sind Dr. Gre­gor Gysi (Poli­ti­ker, Jurist und Rechts­an­walt), Dr. Bet­ti­na Vol­kens (Vor­stands­mit­glied der Deut­schen Luft­han­sa AG), Wer­ner Tiki Küsten­ma­cher (Best­sel­ler-Autor von bspw. ‚Sim­pli­fy Your Life‘), André Schwäm­m­lein (Grün­der und Mana­ging Direc­tor von Flix­Bus),
Dr. Elke Eller (Vor­stands­mit­glied und Arbeits­di­rek­to­rin der TUI Group) u.v.a.m.

Kurz­por­träts aller Refe­ren­ten gibt es hier:
https://​oeko​no​mie​kon​gress​.de/​k​o​n​g​r​e​s​s​/​r​e​f​e​r​e​n​ten

Auf gro­ßes Inter­es­se bei den Teil­neh­mern dürf­te auch der Vor­trag von Colin Fer­nan­do sto­ßen, der am Don­ners­tag, 18. Mai 2017, um 15.30 Uhr im Hör­saal H17 im Gebäu­de NW II über ‚Mar­ken­füh­rung schlägt Mar­ke­ting – was erfolg­rei­che Mar­ken anders machen‘ spricht. Colin Fer­nan­do ist Alum­nus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und lei­te­te über meh­re­re Jah­re eine Grup­pe im stu­den­ti­schen Orga­ni­sa­tion­team des Bay­reu­ther Öko­no­mie­kon­gres­ses. Der Mar­ken­ex­per­te arbei­tet als Seni­or Brand Con­sul­tant bei der Brand­Trust GmbH.

Schreibe einen Kommentar