Lan­des­bäue­rin Anne­lie­se Göl­ler bei Land­frau­en in Bay­reuth

Hauswirtschaftsdirektorin Gertrud Kolb, AELF Bayreuth, stellv. Kreisbäuerin Doris Schmidt, Kreisbäuerin Angelika Seyferth, Landesbäuerin Anneliese Göller, Geschäftsführer Harald Köppel und Bildungswerk-Geschäftsführer Dieter Heberlein Die Kreisbäuerin Angelika Seyferth und die Landesbäuerin Anneliese Göller erläutern an der Pinwand die vorgeschlagenen Veranstaltungen, die die Ortsehrenamtlichen gern im Landkreis Bayreuth besuchen und durchführen würden.
Hauswirtschaftsdirektorin Gertrud Kolb, AELF Bayreuth, stellv. Kreisbäuerin Doris Schmidt, Kreisbäuerin Angelika Seyferth, Landesbäuerin Anneliese Göller, Geschäftsführer Harald Köppel und Bildungswerk-Geschäftsführer Dieter Heberlein Die Kreisbäuerin Angelika Seyferth und die Landesbäuerin Anneliese Göller erläutern an der Pinwand die vorgeschlagenen Veranstaltungen, die die Ortsehrenamtlichen gern im Landkreis Bayreuth besuchen und durchführen würden.

Lan­des­bäue­rin Anne­lie­se Göl­ler refe­riert vor Bay­reu­ther Land­frau­en über die Akti­vi­tä­ten im Baye­ri­schen Bau­ern­ver­band

Höhe­punkt der Land­frau­en im Jahr 2016 war der Land­frau­en­tag mit Elke Pelz-Tha­ler im gro­ßen Fest­zelt auf dem Zen­tral­land­wirt­schafts­fest in Mün­chen. Die ober­frän­ki­schen Land­frau­en haben auf der Büh­ne frän­ki­sche Gerich­te zube­rei­tet und Kost­pro­ben ver­teilt. Dane­ben haben Werk­kurs­lei­te­rin­nen am Ober­fran­ken-Tag klei­ne Werk­stücke und Mit­bring­sel mit den Fest­be­su­chern ange­fer­tigt. Auch stand ein Besuch des Deut­schen Land­frau­en­ta­ges in Erfurt mit einem Bus ober­frän­ki­scher Land­frau­en auf dem Pro­gramm.

Wich­tig für die Lan­des­bäue­rin Anne­lie­se Göl­ler ist der akti­ve Dia­log mit Poli­ti­kern und Mul­ti­pli­ka­to­ren in der Gesell­schaft. Des­halb wur­de auch eine Fahrt in den Baye­ri­schen Land­tag und eine Dis­kus­si­on mit der Vor­sit­zen­den des Agrar­aus­schus­ses Ange­li­ka Scho­rer durch­ge­führt.
Vom 19. Bis 30. Juni 2017 fin­det der Kin­der­tag der Land­frau­en auf land­wirt­schaft­li­chen Betrie­ben in Bay­ern statt. Eini­ge Betrie­be aus dem Land­kreis Bay­reuth haben sich bereit erklärt, an die­sem Kin­der­tag mit­zu­wir­ken und Kin­der­gar­ten­grup­pen und Schul­klas­sen durch ihre Höfe zu füh­ren. Anmel­dun­gen kön­nen noch an der Geschäfts­stel­le in Bay­reuth ent­ge­gen genom­men wer­den.

In die­sem Jahr fin­det die 5. Gesund­heits­of­fen­si­ve der Land­frau­en mit dem The­ma „Bla­sen­schwä­che – end­lich wie­der herz­haft lachen“ in allen baye­ri­schen Land­krei­sen statt. Auch im Land­kreis Bay­reuth wer­den dazu an ver­schie­de­nen Orten Ver­an­stal­tun­gen über das Bil­dungs­werk des Baye­ri­schen Bau­ern­ver­ban­des ange­bo­ten.

Die­ter Heber­lein von der BBV-Bezirks­ge­schäfts­stel­le in Bam­berg berich­te­te, dass das Bil­dungs­werk als staat­lich aner­kann­ter Trä­ger der Erwach­se­nen­bil­dung in Bay­ern im letz­ten Jahr 3.700 Ver­an­stal­tun­gen mit knapp 135.000 Teil­neh­mern durch­ge­führt habe. Als Bil­dungs­werk-Geschäfts­füh­rer betreue er die Erwach­se­nen­bil­dung im Bezirk Ober­fran­ken. Eine wich­ti­ge Stüt­ze in der Orga­ni­sa­ti­on von Ver­an­stal­tun­gen sei­en die Orts- und Krei­seh­ren­amt­li­chen in jedem Land­kreis. Im Land­kreis Bay­reuth wur­den sehr häu­fig die The­men­schwer­punk­te Gesell­schaft, Poli­tik, Wirt­schaft, Gesund­heits­bil­dung und Haus­wirt­schaft sowie Kunst und Hand­werk ange­bo­ten. Bei die­sen Bil­dungs­werk-Ver­an­stal­tun­gen bestehe immer die Mög­lich­keit, in den Dia­log mit den Ver­brau­chern zu tre­ten und die rea­le, moder­ne Land­wirt­schaft dar­zu­stel­len. In einem Brain­stor­ming nann­ten die Teil­neh­me­rin­nen The­men von Ver­an­stal­tun­gen, die sie ger­ne besu­chen wür­den. In einer zwei­ten Abfra­ge wur­den Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge für die Zusam­men­ar­beit mit der BBV-Kreis­ge­schäfts­stel­le gesam­melt. Wich­tig für die Orts­bäue­rin­nen sei der gegen­sei­ti­ge Aus­tausch, wozu man auch Adres­sen und Tele­fon­num­mern der Nach­bar-Ehren­amt­li­chen benö­ti­ge. Die­ter Heber­lein ver­wies auch auf die Ver­an­stal­tungs­da­ten­bank des Bil­dungs­wer­kes mit www​.bil​dung​-bera​tung​-bay​ern​.de in der alle Ver­an­stal­tun­gen, die bay­ern­weit statt­fin­den, auf­ge­li­stet sind und abge­fragt wer­den kön­nen. Wei­ter­hin kön­nen Inter­es­sen­ten Ver­an­stal­tungs­hin­wei­se auf der Home­page des Baye­ri­schen Bau­ern­ver­ban­des unter www​.Baye​ri​scher​Bau​ern​ver​band​.de, Kreis­ver­band Bay­reuth abru­fen. Der Refe­rent gab auch nütz­li­che Hin­wei­se wie Ver­an­stal­tun­gen vor Ort durch­ge­führt und Refe­ren­ten begrüßt und ver­ab­schie­det wer­den.

Der Geschäfts­füh­rer Harald Köp­pel rief alle Ver­si­cher­ten der land­wirt­schaft­li­chen Sozi­al­ver­si­che­rung auf, an der Sozi­al­wahl 2017 teil­zu­neh­men, und die baye­ri­sche Liste mit baye­ri­schen Ver­tre­tern aus­zu­wäh­len. Er ging auch auf die zusätz­li­chen Form­blät­ter bei der Agrar­die­sel­steu­er­rück­erstat­tung ein.
Die Haus­wirt­schafts­di­rek­to­rin Ger­trud Kolb vom Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten Bay­reuth, warb für den neu­en Lehr­gang „Fach­kraft für Ernäh­rung und Haus­halts­füh­rung“, dem 1‑semestigen Stu­di­en­gang an der Land­wirt­schafts­schu­le Abt. Haus­wirt­schaft in Bay­reuth. Sie berich­te­te auch über Ver­an­stal­tun­gen im Netz­werk Jun­ge Eltern / Fami­li­en, wo Lecke­rei­en für den klei­nen Hun­ger her­ge­stellt und Kin­der­le­bens­mit­tel unter die Lupe genom­men wer­den.

Zum Abschluss gab die neu­ge­wähl­te Kreis­bäue­rin Ange­li­ka Sey­ferth aus Gol­len­bach einen Bericht über die durch­ge­führ­ten Ver­an­stal­tun­gen im ver­gan­ge­nen Win­ter und stell­te den drei­sei­ti­gen Vor­schlags­ka­ta­log für Ver­an­stal­tun­gen im kom­men­den Herbst / Win­ter vor.

Schreibe einen Kommentar