Landesbäuerin Anneliese Göller bei Landfrauen in Bayreuth

Hauswirtschaftsdirektorin Gertrud Kolb, AELF Bayreuth, stellv. Kreisbäuerin Doris Schmidt, Kreisbäuerin Angelika Seyferth, Landesbäuerin Anneliese Göller, Geschäftsführer Harald Köppel und Bildungswerk-Geschäftsführer Dieter Heberlein Die Kreisbäuerin Angelika Seyferth und die Landesbäuerin Anneliese Göller erläutern an der Pinwand die vorgeschlagenen Veranstaltungen, die die Ortsehrenamtlichen gern im Landkreis Bayreuth besuchen und durchführen würden.
Hauswirtschaftsdirektorin Gertrud Kolb, AELF Bayreuth, stellv. Kreisbäuerin Doris Schmidt, Kreisbäuerin Angelika Seyferth, Landesbäuerin Anneliese Göller, Geschäftsführer Harald Köppel und Bildungswerk-Geschäftsführer Dieter Heberlein Die Kreisbäuerin Angelika Seyferth und die Landesbäuerin Anneliese Göller erläutern an der Pinwand die vorgeschlagenen Veranstaltungen, die die Ortsehrenamtlichen gern im Landkreis Bayreuth besuchen und durchführen würden.

Landesbäuerin Anneliese Göller referiert vor Bayreuther Landfrauen über die Aktivitäten im Bayerischen Bauernverband

Höhepunkt der Landfrauen im Jahr 2016 war der Landfrauentag mit Elke Pelz-Thaler im großen Festzelt auf dem Zentrallandwirtschaftsfest in München. Die oberfränkischen Landfrauen haben auf der Bühne fränkische Gerichte zubereitet und Kostproben verteilt. Daneben haben Werkkursleiterinnen am Oberfranken-Tag kleine Werkstücke und Mitbringsel mit den Festbesuchern angefertigt. Auch stand ein Besuch des Deutschen Landfrauentages in Erfurt mit einem Bus oberfränkischer Landfrauen auf dem Programm.

Wichtig für die Landesbäuerin Anneliese Göller ist der aktive Dialog mit Politikern und Multiplikatoren in der Gesellschaft. Deshalb wurde auch eine Fahrt in den Bayerischen Landtag und eine Diskussion mit der Vorsitzenden des Agrarausschusses Angelika Schorer durchgeführt.
Vom 19. Bis 30. Juni 2017 findet der Kindertag der Landfrauen auf landwirtschaftlichen Betrieben in Bayern statt. Einige Betriebe aus dem Landkreis Bayreuth haben sich bereit erklärt, an diesem Kindertag mitzuwirken und Kindergartengruppen und Schulklassen durch ihre Höfe zu führen. Anmeldungen können noch an der Geschäftsstelle in Bayreuth entgegen genommen werden.

In diesem Jahr findet die 5. Gesundheitsoffensive der Landfrauen mit dem Thema „Blasenschwäche – endlich wieder herzhaft lachen“ in allen bayerischen Landkreisen statt. Auch im Landkreis Bayreuth werden dazu an verschiedenen Orten Veranstaltungen über das Bildungswerk des Bayerischen Bauernverbandes angeboten.

Dieter Heberlein von der BBV-Bezirksgeschäftsstelle in Bamberg berichtete, dass das Bildungswerk als staatlich anerkannter Träger der Erwachsenenbildung in Bayern im letzten Jahr 3.700 Veranstaltungen mit knapp 135.000 Teilnehmern durchgeführt habe. Als Bildungswerk-Geschäftsführer betreue er die Erwachsenenbildung im Bezirk Oberfranken. Eine wichtige Stütze in der Organisation von Veranstaltungen seien die Orts- und Kreisehrenamtlichen in jedem Landkreis. Im Landkreis Bayreuth wurden sehr häufig die Themenschwerpunkte Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Gesundheitsbildung und Hauswirtschaft sowie Kunst und Handwerk angeboten. Bei diesen Bildungswerk-Veranstaltungen bestehe immer die Möglichkeit, in den Dialog mit den Verbrauchern zu treten und die reale, moderne Landwirtschaft darzustellen. In einem Brainstorming nannten die Teilnehmerinnen Themen von Veranstaltungen, die sie gerne besuchen würden. In einer zweiten Abfrage wurden Verbesserungsvorschläge für die Zusammenarbeit mit der BBV-Kreisgeschäftsstelle gesammelt. Wichtig für die Ortsbäuerinnen sei der gegenseitige Austausch, wozu man auch Adressen und Telefonnummern der Nachbar-Ehrenamtlichen benötige. Dieter Heberlein verwies auch auf die Veranstaltungsdatenbank des Bildungswerkes mit www.bildung-beratung-bayern.de in der alle Veranstaltungen, die bayernweit stattfinden, aufgelistet sind und abgefragt werden können. Weiterhin können Interessenten Veranstaltungshinweise auf der Homepage des Bayerischen Bauernverbandes unter www.BayerischerBauernverband.de, Kreisverband Bayreuth abrufen. Der Referent gab auch nützliche Hinweise wie Veranstaltungen vor Ort durchgeführt und Referenten begrüßt und verabschiedet werden.

Der Geschäftsführer Harald Köppel rief alle Versicherten der landwirtschaftlichen Sozialversicherung auf, an der Sozialwahl 2017 teilzunehmen, und die bayerische Liste mit bayerischen Vertretern auszuwählen. Er ging auch auf die zusätzlichen Formblätter bei der Agrardieselsteuerrückerstattung ein.
Die Hauswirtschaftsdirektorin Gertrud Kolb vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayreuth, warb für den neuen Lehrgang „Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung“, dem 1-semestigen Studiengang an der Landwirtschaftsschule Abt. Hauswirtschaft in Bayreuth. Sie berichtete auch über Veranstaltungen im Netzwerk Junge Eltern / Familien, wo Leckereien für den kleinen Hunger hergestellt und Kinderlebensmittel unter die Lupe genommen werden.

Zum Abschluss gab die neugewählte Kreisbäuerin Angelika Seyferth aus Gollenbach einen Bericht über die durchgeführten Veranstaltungen im vergangenen Winter und stellte den dreiseitigen Vorschlagskatalog für Veranstaltungen im kommenden Herbst / Winter vor.

Schreibe einen Kommentar