Girls`day und Boys`day am Klinikum Forchheim

Das Klinikum Forchheim bietet zwei Mädchen und zwei Jungen im Rahmen des Girls`day und Boys`day am 27. April einen Einblick in den Alltag des Krankenhauses. Die zwei Mädchen lernen zwischen 8 und 13 Uhr die Haustechnik kennen. Zwei Jungen dürfen sich als Gesundheits- und Krankenpfleger versuchen.

Das Klinikum hat sich als eines von 15 Unternehmen, Einrichtungen, Institutionen und Betriebe aus dem Stadtgebiet Forchheim im Radar auf den Webseiten www.girls-day.de und www.boys-day.de eingetragen.

Ziel der bundesweiten Aktion ist es, Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 Berufe und Studienfächer erkunden zu lassen, in denen das jeweils eigene Geschlecht noch unterrepräsentiert ist. Im Facility-Management des Klinikums Forchheim sind in erster Linie männliche Mitarbeiter tätig. Der Technische Leiter, Thomas Müller, freut sich daher über das Interesse der beiden Schülerinnen.

Auch wenn Mädchen und Jungen heute in einer sich rasant verändernden Gesellschaft mit vielen technischen Fortschritten aufwachsen, halten sie in Sachen Berufswahl häufig an Traditionen fest. Mehr als die Hälfte der Mädchen entscheidet sich für einen von nur zehn dualen Ausbildungsberufen – obwohl es 330 gibt. Bei den Jungen wählt mehr als die Hälfte einen von lediglich 20 Berufen.

Die Aktionstage sind ein wichtiger Baustein in der geschlechtersensiblen Berufs- und Studienwahl. Sie werden gefördert von den Bundesministerien für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und für Bildung und Forschung.

Schreibe einen Kommentar