Ver­an­stal­tun­gen in Bay­reuth

Bil­der­buch­ki­no

Am Frei­tag, 21. April, wird um 15 Uhr in der Black Box des RW21 beim Bil­der­buch­ki­no „Oma Ade­le und das Glück aus der Kiste“ nach einem Buch von Imke Sön­nich­sen gezeigt. Der Ein­tritt ist frei. Zur Geschich­te: In der Kiste, die Oma Ade­le eines Tages fin­det, sitzt doch tat­säch­lich ein klei­ner Affe. Was für eine Über­ra­schung! Ade­le nimmt ihn mit nach Hau­se und stellt schnell fest, dass die­ser Affe sehr neu­gie­rig und vor­laut ist und zudem ganz außer­ge­wöhn­li­che Ideen im Kopf hat. Nichts in Ade­les ruhi­gem Leben ist plötz­lich so, wie es vor­her war. Aber ist das eigent­lich schlimm…? Die­ses Bil­der­buch­ki­no für Groß­el­tern mit ihren Enkel­kin­dern fin­det im Rah­men des Akti­ons­mo­nats „Im besten Alter. Leben­dig, aktiv, beweg­lich“ statt.

Erhei­tern­des zum The­ma Alter

„Im besten Alter. Leben­dig, aktiv, beweg­lich“ – unter die­sem Mot­to ver­an­stal­ten meh­re­re Bay­reu­ther Orga­ni­sa­tio­nen, die in der Erwach­se­nen­bil­dung tätig sind, gemein­sam einen Akti­ons­mo­nat für die soge­nann­te „Genera­ti­on plus“. In über 60 Ange­bo­ten im April zei­gen die Ver­ant­wort­li­chen, was „für Fort­ge­schrit­te­ne“ zur Lebens­qua­li­tät bei­trägt. Unter dem Titel „Anmer­kun­gen zum Sexu­al­ver­hal­ten älte­rer Ehe­paa­re“ prä­sen­tiert Kaba­ret­tist Klaus Wührl-Strul­ler am Sams­tag, 22. April, um 19 Uhr, in der Black Box des RW21 Erhei­tern­des zum The­ma Alter.

Eine der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen, die das Leben neben Geburt, Puber­tät, Part­ner­schaft, Fami­lie, Beruf, gemein­sa­men Urlaubs­rei­sen oder Fest­spiel­be­su­chen zu bie­ten hat, ist sicher­lich das Älter­wer­den. Wer bis­her davor noch kei­ne Angst hat, dann spä­te­stens nach die­sem Kaba­rett-Abend. Wer sich den­noch traut, ist herz­lich zu einer Aus­ein­an­der­set­zung der etwas ande­ren Art mit dem Alter ein­ge­la­den.

Der Ein­tritt kostet fünf Euro, Ver­an­stal­ter ist das Evan­ge­li­sche Bil­dungs­werk.

The­men­füh­rung durch den Tier­park Röh­ren­see

„Davids Ahorn und Dybow­skis Hirsch – Pflan­zen und Tie­re Ost­asi­ens im Tier­park Röh­ren­see“ lau­tet der Titel einer The­men­füh­rung, die das Stadt­gar­ten­amt am Sonn­tag, 23. April, um 10 Uhr, anbie­tet. Treff­punkt ist am Röh­ren­see unter­halb der Gast­stät­te. Die Füh­rung dau­ert etwa zwei Stun­den. In den Namen zahl­rei­cher Tier- und Pflan­zen­ar­ten Asi­ens haben eini­ge gro­ße Natur­for­scher ihre Spu­ren hin­ter­las­sen. Ihnen wer­den die Teil­neh­mer unter der Lei­tung von Robert Pfei­fer, Lei­ter des Stadt­gar­ten­am­tes, bei der Füh­rung fol­gen und die wenig bekann­te Flo­ra und Fau­na des Osten Asi­ens im Tier­park Röh­ren­see erkun­den.

Men­tal und kör­per­lich gesund blei­ben!

Monat­lich wer­den im Lern­stu­dio des RW21 zusätz­lich zu den EDV- und Sprach-Lern­pro­gram­men Ver­an­stal­tun­gen in Form von Vor­trä­gen und Work­shops rund um das The­ma Leben, Ler­nen und Arbei­ten ange­bo­ten. Am Mitt­woch, 26. April, fin­det von 16.30 Uhr bis 18 Uhr der Work­shop „Fit fürs Alter – Men­tal und kör­per­lich gesund blei­ben!“ statt. Anmel­dun­gen sind bis 20. April mög­lich.

Alt wer­de ich spä­ter – schließ­lich ist man nur so alt, wie man sich fühlt! Aber was heißt „älter wer­den“ über­haupt? Wel­che Erwar­tun­gen und Alters­bil­der hegt man per­sön­lich? Ent­schei­dend sind die Ein­stel­lung und der Umgang mit dem Altern. Axel Sep­pel (Fach­apo­the­ker für Offi­zin- und ger­ia­tri­sche Phar­ma­zie) wird die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer bei die­sem „Lern­pro­zess“ unter­stüt­zen, indem er sein Wis­sen und prak­ti­sche Tipps, wie sie mög­lichst lan­ge kör­per­lich und gei­stig fit blei­ben, mit ihnen teilt.

Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt vier Euro. Anmel­dung sind per E‑Mail stadtbibliothek@​stadt.​bayreuth.​de, per Tele­fon unter 0921 50703830 oder direkt am Ser­vice­point im Erd­ge­schoss des RW21 mög­lich. Der Work­shop fin­det im Rah­men des Akti­ons­mo­nats „Im besten Alter. Leben­dig, aktiv, beweg­lich“ statt.

Crash­kurs „PC-Grund­la­gen“

Monat­lich wer­den im Lern­stu­dio des RW21 zusätz­lich zu den EDV- und Sprach-Lern­pro­gram­men Ver­an­stal­tun­gen in Form von Vor­trä­gen und Work­shops rund um das The­ma Leben, Ler­nen und Arbei­ten ange­bo­ten. Am Sams­tag, 29. April, fin­det von 10.15 Uhr bis 14.45 Uhr der Crash­kurs „PC-Grund­la­gen“ statt. Anmel­dun­gen sind bis 20. April mög­lich.

In die­sem Kurs wird den Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern die Scheu vor dem Com­pu­ter genom­men und des­sen Bedie­nung näher gebracht. Anhand gemein­sa­mer Übun­gen ler­nen sie die Ober­flä­che (Win­dows 7) ken­nen, im Inter­net zu sur­fen, zu drucken und Doku­men­te oder Bil­der zu spei­chern. Pas­send dazu wer­den die EDV-Selbst­lern­pro­gram­me des Lern­stu­di­os vor­ge­stellt, die die Teil­neh­mer im RW21 nut­zen kön­nen, um ihr PC-Wis­sen zu festi­gen oder zu erwei­tern. Der siche­re Umgang mit Maus und Tasta­tur wird vor­aus­ge­setzt.

Die Kurs­lei­tung hat Rai­ner Zahn, die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt vier Euro. Anmel­dung sind per E‑Mail stadtbibliothek@​stadt.​bayreuth.​de, tele­fo­nisch unter 0921 50703830 oder direkt am Ser­vice­point im Erd­ge­schoss des W21 mög­lich. Der Work­shop fin­det im Rah­men des Akti­ons­mo­nats „Im besten Alter. Leben­dig, aktiv, beweg­lich“ statt.

Schreibe einen Kommentar