Land­rats­amt Forch­heim: Zuschüs­se aus dem 10.000-Häuser Pro­gramm sind ab sofort wie­der möglich

Seit 12. April 2017 kön­nen über das 10.000-Häuser-Programm des Frei­staats Bay­ern wie­der Zuschüs­se für beson­ders effi­zi­en­te Hei­zungs­tech­ni­ken oder Anla­gen auf Basis erneu­er­ba­rer Ener­gien bean­tragt werden.

Das Baye­ri­sche Umwelt­mi­ni­ste­ri­um hat zwi­schen­zeit­lich die Richt­li­ni­en des 10.000-Häuser-Programmes über­ar­bei­tet, sodass die Antrag­stel­lung über die Inter­net-Platt­form www​.ener​gie​bo​nus​.bay​ern jetzt noch ein­fa­cher und schnel­ler durch­ge­führt wer­den kann. Jedoch ist die Anzahl der För­der­fäl­le auch in die­sem Jahr wie­der begrenzt und die Zusa­gen wer­den jeweils in Rei­hen­fol­ge des Antrags­ein­gangs ver­ge­ben. Ziel­grup­pe sind Eigen­tü­mer und Bau­herrn selbst­ge­nutz­ter Ein- und Zweifamilienhäuser.

Das För­der­pro­gramm besteht aus zwei Programmteilen:

  • Über den Hei­zungs­tauschP­lus wird der Aus­tausch 25 bis 30 Jah­re alter Hei­zun­gen durch moder­ne effi­zi­en­te Öl- oder Gas-Brenn­wert­kes­sel mit 500 Euro bezuschusst.
  • Der zwei­te Pro­gramm­teil Ener­gie­Sy­stem­Haus glie­dert sich in einen Tech­nik­Bonus und einen Ener­gie­ef­fi­zi­enz­Bo­nus. Grund­vor­aus­set­zung ist hier­bei die gleich­zei­ti­ge För­de­rung über die KfW und das Errei­chen des Stan­dards KfW-Effi­zi­enz­haus 115 bei der ener­ge­ti­schen Gebäu­de­sa­nie­rung bzw. KfW-Effi­zi­enz­haus 55 beim Neubau.

Beson­ders erfreu­lich fin­det es Chri­sti­ne Gal­ster vom Land­rats­amt Forch­heim, dass sich die­se Zuschüs­se mit wei­te­ren För­de­run­gen des BAFA und der KfW kom­bi­nie­ren las­sen. Jedoch weist sie aus­drück­lich dar­auf hin, dass der elek­tro­ni­sche Zuschuss­an­trag unbe­dingt vor Abschluss eines Lie­fe­rungs- und Lei­stungs­ver­tra­ges, d. h. vor Auf­trags­er­tei­lung an den Hand­wer­ker, zunächst im elek­tro­ni­schen Ver­fah­ren bei der Regie­rung von Unter­fran­ken zu stel­len ist. Die­se ist die Bewil­li­gungs­stel­le für den gesam­ten nord­baye­ri­schen Raum.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie von Frau Gal­ster unter der 09191/876‑1025, klima@​lra-​fo.​de oder auf www​.ener​gie​bo​nus​.bay​ern

Schreibe einen Kommentar