“Kaba­rett zum Älter­wer­den” in Bay­reuth

Klaus Wührl. (c) Klaus Wührl
Klaus Wührl. (c) Klaus Wührl

Klaus Wührl wird als Kaba­ret­tist auf Bay­reuths Büh­nen ver­misst. Am 22. April um 19.30 Uhr lädt ihn das Evan­ge­li­sche Bil­dungs­werk im Rah­men der Aus­stel­lung “Gewon­nen Jah­re” noch ein­mal ein zu einem Pro­gramm mit “Anmer­kun­gen zum Sexu­al­ver­hal­ten älte­rer Ehe­paa­re” in die Black­box des RW 21. Scho­nungs­los wie man ihn kennt geht er der Fra­gen der Genera­ti­on “Sil­ver Sex” auf den Grund: Gibt es Sex auf Kran­ken­schein oder lie­ber einen Kran­ken­schein, um Ruhe vor dem Sex zu haben? Lusti­ges Rent­ner­le­ben oder trau­ri­ges Dahin­sie­chen? Recht­zei­tig aus­ster­ben oder immer jün­ger wer­den? Opti­mie­ren bis zum Tod oder opti­mal leben? Schließ­lich ist das älter wer­den eine der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen, die das Leben neben Geburt, Puber­tät, Part­ner­schaft, Fami­lie, Beruf oder gemein­sa­men Urlaubs­rei­sen zu bie­ten hat. Kar­ten­vor­ver­kauf für den Abend im RW 21 (Kosten: 5,-). Ver­an­stal­tungs­ort ist die Black­box im RW 21, Richard-Wag­ner-Str. 21, Bay­reuth. Wei­te­re Infos unter Tel. 0921/5606810 und www​.ebw​-bay​reuth​.de

Schreibe einen Kommentar