Saisonauftakt am Fünf-Seidla-Steig

Samstag, 22. April, Beginn: 10 Uhr

Der Fünf-Seidla-Steig ist ein weit über die Region hinaus bekannter Brauereiwanderweg am südlichen Eingangstor zur Fränkischen Schweiz. Er führt auf landschaftlich reizvollen Wegen und Pfaden zu den fünf Privatbrauereien in Gräfenberg und Weißenohe. Markiert nach den Qualitätsrichtlinien des Deutschen Wanderverbandes bietet der Fünf-Seidla-Steig alles, was Franken für Biergenießer und Wanderer zu bieten hat: traumhafte Wald- und Kulturlandschaft im ansteigenden Jura, Biergenuss und fränkische Gaumenfreuden. Zum Tag des Bieres laden die Brauereien zum frühlingshaften „Zamhock’n“ bei beschwingten Klängen in ihre Biergärten und Wirtsstuben ein.

Programm

  • Wirtshaus Klosterbrauerei Weissenohe, 10 Uhr: Freibier aus dem Anstich eines Holzfasses;
    10–13 Uhr: Musikalische Umrahmung; Bierige Gerichte aus unserer Schmankerlküche
  • Biergarten zum Bergschlösschen – Brauerei Friedmann: Bei schönem Wetter um 10 Uhr – Eröffnung des Biergartens mit warmem Mittagstisch
  • Thuisbrunner Elchbräu, 11.30–15.30 Uhr: Wiesenttaler Musikanten – Live und unverstärkt im Biergarten
  • Brauerei Hofmann, 12–17 Uhr: Blaskapelle Kirchenbirkig – Zünftige Blasmusik aus Franken, Böhmen und Mähren
  • Friedmann’s Bräustüberl – Brauerei Friedmann, ab 14 Uhr: Live-Musik im Biergarten; Scharfes mit Kren aus der Spezialitätenküche
  • Lindenbräu, ab 16 Uhr: Falkenberger Zoiglmusik – Handgemachte Musik ohne Verstärker

Nur zum Saisonauftakt am 22. April verkehrt ein kostenloser Sonderbus zwischen den Gasthäusern. Fahrpläne hängen in den Gasthäusern und an den Bahnhöfen aus.

Infos zur optimalen Planung der Wandertour, aktuelle Öffnungszeiten und die Fünf-Seidla-Steig-Regeln unter www.vgn.de/wandern/fuenf_seidla_steig

Veranstalter: Brauerei Friedmann, Brauerei Hofmann, Thuisbrunner Elchbräu, Lindenbräu, Klosterbrauerei Weissenohe, Wirtshaus Klosterbrauerei Weissenohe

Der Fünf-Seidla-Steig® ist seit 2015 eine eingetragene Marke der fünf beteiligten Brauereien.

Schreibe einen Kommentar