KASA in Grä­fen­berg mit neu­em Gesicht

Sandra Kunze
Sandra Kunze

Men­schen bera­ten und ein star­kes Netz­werk auf­bau­en: beson­ders auf die­se bei­den Aspek­te ihrer neu­en Tätig­keit in Grä­fen­berg freut sich San­dra Kun­ze. Die Diplom-Sozi­al­päd­ago­gin hat für die Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim die Sozi­al­be­ra­tung in der Regi­on Grä­fen­berg über­nom­men und löst Sil­ke Strunk als Ansprech­part­ne­rin ab. Sie berät Men­schen, die sich in schwie­ri­gen Situa­tio­nen befin­den, z.B. bei fami­liä­ren Pro­ble­men oder in finan­zi­el­len Nöten. Für San­dra Kun­ze ist es ein neu­es Auf­ga­ben­ge­biet. Die gebür­ti­ge Bet­zen­stei­ne­rin hat sich im Herbst mit Fort­bil­dun­gen fit gemacht und tauscht sich immer wie­der mit ihren Kol­le­gen aus. Auf jeden Men­schen ganz indi­vi­du­ell ein­zu­ge­hen, vie­le Orga­ni­sa­tio­nen ken­nen zu ler­nen, mit den unter­schied­lich­sten Men­schen zusam­men­zu­ar­bei­ten: dar­auf freut sich San­dra Kunze.

Die KASA, die Kirch­li­che All­ge­mei­ne Sozi­al­ar­beit, steht allen Men­schen offen – egal wel­chen Alters, wel­cher Her­kunft oder wel­cher Kon­fes­si­on. Sie ist kosten­frei und immer ver­trau­lich. San­dra Kun­ze infor­miert über Hilfs­mög­lich­kei­ten, über gesetz­li­che Ansprü­che, Sozi­al­lei­stun­gen, Selbst­hil­fe­grup­pen, sozia­le Dien­ste und Ange­bo­te. Die stu­dier­te Sozi­al­päd­ago­gin wird Rat­su­chen­de beim Stel­len von Anträ­gen, beim Umgang mit Behör­den, bei der Durch­set­zung von Ansprü­chen oder bei der Orga­ni­sa­ti­on prak­ti­scher Hil­fen unter­stüt­zen und ver­mit­telt je nach Ein­zel­fall auch an spe­zia­li­sier­te Bera­tungs­stel­len wei­ter. Ange­sie­delt ist das Büro im Evang. Deka­nat am Kirch­platz in Grä­fen­berg, erreich­bar ist San­dra Kun­ze unter der Tel. 09192 99 51 531 Ihre Sprech­zei­ten sind Diens­tag von 14.30–16 Uhr und Mitt­woch von 9.30–12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar