Info­abend am bfz-Schul­zen­trum in Forchheim

Am Mitt­woch, den 22. Febru­ar lädt das bfz-Schul­zen­trum in Forch­heim um 18:30 Uhr zu einem Infor­ma­ti­ons­abend zu den Aus­bil­dun­gen an den staat­lich aner­kann­ten Berufs­fach­schu­len für Alten­pfle­ge, Alten­pfle­ge­hil­fe und Sozi­al­pfle­ge ein.

Die drei­jäh­ri­ge dua­le Aus­bil­dung zum/​zur staat­lich aner­kann­ten Altenpfleger/​in fin­det an der Berufs­fach­schu­le und in der sta­tio­nä­ren bzw. ambu­lan­ten Alten­hil­fe statt. Ein dua­les Stu­di­um ist eben­falls mög­lich. Die Aus­zu­bil­den­den erhal­ten eine attrak­ti­ve Aus­bil­dungs­ver­gü­tung. Zugangs­vor­aus­set­zung sind die Mitt­le­re Rei­fe oder eine abge­schlos­se­ne Berufsausbildung.

Die ein­jäh­ri­ge Aus­bil­dung zum/​zur staat­lich geprüf­ten Pflegefachhelfer/​in im Bereich Alten­pfle­ge ist eine schu­li­sche Aus­bil­dung mit Begleit­prak­ti­ka, die schon ab 16 Jah­ren und mit einem Haupt- oder Mit­tel­schul­ab­schluss begon­nen wer­den kann. Nach der Aus­bil­dung besteht die Mög­lich­keit die Fach­aus­bil­dung anzu­schlie­ßen oder auch sofort in einer Pfle­ge­ein­rich­tung zu arbeiten.

Die Berufs­fach­schu­le für Sozi­al­pfle­ge bie­tet auch für Men­schen ohne Schul­ab­schluss eine inter­es­san­te Berufs­per­spek­ti­ve. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler erhal­ten eine fach­prak­ti­sche und fach­theo­re­ti­sche schu­li­sche Aus­bil­dung mit viel­fäl­ti­gen Prak­ti­ka im Sozi­al- und Gesund­heits­we­sen. Par­al­lel zum Abschluss als staat­lich geprüfte/​r Sozialbetreuer/​in und Pflegefachhelfer/​in erwer­ben sie in zwei Jah­ren auch die Mitt­le­rer Rei­fe und haben damit die Zugangs­vor­aus­set­zun­gen für wei­ter­füh­ren­de Aus­bil­dun­gen im sozia­len Bereich.

Beim Info­abend infor­mie­ren die Schul­lei­tung sowie Schü­le­rin­nen und Schü­ler rund um die ver­schie­de­nen Aus­bil­dun­gen, die alle sehr gute Berufs­chan­cen bieten.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung zur Ver­an­stal­tung: bfz-Schul­zen­trum, Kon­rad-Ott-Str. 2, 91301 Forch­heim, Mar­tin Alfs­mann, 09191 3205–16, alfsmann.​martin@​ba.​bfz.​de

Schreibe einen Kommentar