Über Dach in Igen­s­dor­fer Ein­kaufs­markt eingestiegen

IGEN­S­DORF, LKR. FORCH­HEIM. Über das Dach stie­gen bis­lang Unbe­kann­te am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de in einen Ein­kaufs­markt im Orts­teil Mit­tel­dorf ein. Sie ent­wen­de­ten einen mitt­le­ren fünf­stel­li­gen Bar­geld­be­trag aus einem Tre­sor und hin­ter­lie­ßen hohen Sach­scha­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen.

Eine böse Über­ra­schung erleb­ten die Mit­ar­bei­ter des Super­markts im Aubach­weg, als sie das Geschäft am Mon­tag, gegen 6.30 Uhr, betra­ten. Offen­bar hat­ten Ein­bre­cher die Zeit zwi­schen Sams­tag­abend, als die Ange­stell­ten den Laden etwa um 20.30 Uhr ver­las­sen hat­ten, genutzt und sich über das Dach Zutritt ver­schafft. Im Gebäu­de­in­ne­ren öff­ne­ten die Unbe­kann­ten bei ihrer Suche nach Wert­sa­chen auch gewalt­sam einen Tre­sor und meh­re­re Geld­kas­set­ten. Nach­dem sie das dar­in auf­be­wahr­te Bar­geld an sich genom­men hat­ten, ent­ka­men sie schließ­lich uner­kannt. Bei ihrer Suche nach Wert­sa­chen rich­te­ten die Täter erheb­li­chen Sach­scha­den in Höhe von rund 30.000 Euro an.

Das Fach­kom­mis­sa­ri­at für Ein­bruchs­de­lik­te der Kri­po Bam­berg ermit­telt nun und bit­tet auch die Bevöl­ke­rung um Mithilfe.

Die sofort ein­ge­lei­te­ten inten­si­ven Ermitt­lun­gen der Beam­ten erga­ben, dass der Ein­bruch am frü­hen Sonn­tag­mor­gen, etwa gegen 4 Uhr, statt­ge­fun­den haben dürf­te und die Täter min­de­stens zu dritt agiert haben.

Die Spe­zia­li­sten des Ein­bruchs­kom­mis­sa­ri­ats stel­len des­halb ins­be­son­de­re fol­gen­de Fragen:

  • Wer hat zwi­schen Sams­tag­abend und Mon­tag­früh, ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge im Aubach­weg gesehen?
  • Wem ist ins­be­son­de­re am Sonn­tag­mor­gen, gegen 4 Uhr, im Orts­teil Mit­tel­dorf etwas Ver­däch­ti­ges aufgefallen?
  • Wer hat im Vor­feld ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht, die im Zusam­men­hang mit dem Ein­bruch ste­hen könnten?

Hin­wei­se nimmt die Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar