Kul­tur­kreis Eber­mann­stadt zeigt Schau­spiel “Mein lie­ber Herr Käthe”

Der Kul­tur­kreis Eber­mann­stadt lädt in Koope­ra­ti­on mit der Emma­us­ge­mein­de am Sonn­tag, den 19. Febru­ar um 17 Uhr in die Emma­us­krche, am Kir­chen­weg 5 zu einem Schau­spiel über Katha­ri­na Luther ein. Der Ein­tritt ist frei. Spen­den erbeten!

Katha­ri­na Luthe­rin- von Bora ist Vor­bild und Her­aus­for­de­rung glei­cher­ma­ßen. Im Refor­ma­ti­ons­jahr 2017 kommt sie uns wie­der nahe und beein­druckt uns mit ihrer Kraft, ihrem festen Glau­ben, ihrem Durch­hal­te­ver­mö­gen und ihrem Prag­ma­tis­mus. Vor die­sem Hin­ter­grund ent­fal­tet Hei­ke Bau­er Banz­haf ihr selbst­ge­schrie­be­nes Kir­chen-Stück „Mein lie­ber Herr Käthe- die Erin­ne­run­gen der Katha­ri­na Luther- von Bora“.

Selbst ern­ste The­men würzt sie als Autorin mit der nöti­gen Pri­se Humor und Cle­ver­ness, um der viel­schich­ti­gen und kom­ple­xen Per­sön­lich­keit Katha­ri­na Luthers gerecht zu wer­den. Als Schau­spie­le­rin ist Bau­er Banz­haf in jeder Hin­sicht aus­drucks­stark und dif­fe­ren­ziert zugleich. Ihre Katha­ri­na ist von herz­er­fri­schen­der Direkt­heit. Dabei legt sie Wert dar­auf, die Klug­heit, Zuver­sicht und posi­ti­ve Eigen – Wil­lig­keit der Luthe­rin zum Aus­druck zu bringen.

Las­sen Sie sich ein­fan­gen und rei­sen Sie mit ihr 500 Jah­re zurück in eine Zeit, die so ganz anders und doch in vie­ler­lei Hin­sicht sehr ähn­lich zu der uns­ri­gen heu­te ist. Bege­ben Sie sich direkt hin­ein in das Leben Katha­ri­na Luther- von Boras, die­ser umtrie­bi­gen, star­ken, gläu­bi­gen, loya­len Frau, die ihrer Zeit weit vor­aus war.

Schreibe einen Kommentar