Tho­mas Kraus-Wey­er­mann fei­ert am 1. Febru­ar sei­nen 60sten Geburtstag

Thomas Kraus-Weyermann (rechts) freut sich über das wachsende Interesse von Brauern, Bäckern und Brennern an Weyermann® Spezialmalzen. Cheers! Bei der Betriebsversammlung Ende Januar erhebt er sein Glas mit Klaus Bayer, dem Betriebsratsvorsitzenden, Elektromeister und langjähriger Weggefährten.
Thomas Kraus-Weyermann (rechts) freut sich über das wachsende Interesse von Brauern, Bäckern und Brennern an Weyermann® Spezialmalzen. Cheers! Bei der Betriebsversammlung Ende Januar erhebt er sein Glas mit Klaus Bayer, dem Betriebsratsvorsitzenden, Elektromeister und langjähriger Weggefährten.

Ein Mäl­zer und Brau­er als ste­ti­ger Schöp­fer inno­va­ti­ver Ideen: Tho­mas Kraus-Wey­er­mann fei­ert am 1. Febru­ar sei­nen 60sten Geburtstag
Dazu hat er Fami­lie, Freun­de, Weg­be­glei­ter und Mit­ar­bei­ter in die Bier­stadt Bam­berg zu Wey­er­mann® Malz ein­ge­la­den. Histo­ri­sche Kulis­se und Aus­gangs­punkt für sein Wirken.

Seit 1879 pro­du­ziert Wey­er­mann® Malz in Bam­berg. Fokus­siert auf krea­ti­ve Craft Braue­rei­en bereist Kraus-Wey­er­mann die gan­ze Welt. Mit neu­en Ver­packungs­grö­ßen, Wis­sens­trans­fer, der größ­ten Aus­wahl an Brau‑, Cara­mel- und Röst­mal­zen und einem zuver­läs­si­gen Team schaff­te er es, aus dem Unter­neh­men den Welt­markt­füh­rer für Spe­zi­al­mal­ze zu machen.

Wie beschrei­ben ihn Weg­be­glei­ter und Freunde?

Jür­gen Buhr­mann, Wey­er­mann® Betriebs­lei­ter seit 25 Jah­ren und guter Freund: “Für mich stellt Tho­mas den Typus des moder­nen Entre­pre­neurs dar. Am Anfang ste­hen oft unge­wöhn­li­che Ideen, Visio­nen, die von allen Sei­ten betrach­tet und durch­dacht wer­den. Dar­aus ent­wickeln sich kla­re Vor­stel­lun­gen und kon­kre­te Plä­ne, die bis ins klein­ste Detail geplant und umge­setzt werden.
Er hat die Gabe, sei­nen Pio­nier­geist auf sein Team zu über­tra­gen, immer sein Ziel vor Augen zu behal­ten, die Mei­nun­gen ande­rer respektierend.
Fast 30 Jah­re arbei­ten wir nun schon zusam­men und ich kann mit Fug und Recht behaup­ten, dass ihm sei­ne Freu­de, Din­ge zu ent­wickeln und Men­schen auf sei­nem Weg mit­zu­neh­men, stets beglei­tet hat. Mit viel Enthu­si­as­mus, Über­zeu­gungs­kraft und immer dem rich­ti­gen Quänt­chen Humor legt er den Kurs der Fir­ma fest und hält das Ruder sicher in Händen.
Tho­mas ist eine der ent­schei­den­den Per­so­nen, die ich in mei­nem Leben getrof­fen habe. Er ist ein außer­ge­wöhn­li­cher Mensch und es erfüllt mich mit Stolz ihn, als ech­ten Freund bezeich­nen zu können.“

Horst Dorn­busch, Autor und Bier­ko­ry­phäe aus West New­bury, Mas­sa­chu­setts, USA: “Ich ken­ne Tho­mas nun schon seit zwei Jahr­zehn­ten, zunächst nur geschäft­lich, dann aber zuneh­mend auch per­sön­lich. Inzwi­schen betrach­te ich ihn als einen ech­ten Freund.
Pro­fes­sio­nell und intel­lek­tu­ell ist er einer der klar­sten stra­te­gi­schen Den­ker, die ich ken­ne. Als Freund ist er loy­al, zuver­läs­sig, gut­her­zig und soli­de. Als Mäl­zer und Brau­er ist er ein ste­ti­ger Schöp­fer und Befür­wor­ter inno­va­ti­ver Ideen. Jedoch ist er wie alle ech­ten Genies trotz sei­nes welt­wei­ten Ein­flus­ses sehr beschei­den. Ich schät­ze bei Tho­mas beson­ders sei­nen Mut, neue, oft sogar revo­lu­tio­nä­re Kon­zep­te mit Enthu­si­as­mus in die Tat umzu­set­zen. Dabei agiert er geschickt und ent­schlos­sen, aber immer mit einem Quänt­chen ver­steck­ten Humors, den nur Ein­ge­weih­te in sei­nen Augen able­sen können.
Kurz­um: Tho­mas ist die gehei­me graue Emi­nenz hin­ter vie­len bedeu­ten­den Bewe­gun­gen in der moder­nen Malz­pro­duk­ti­on und in deren Anwen­dung im inter­na­tio­na­len Brau­we­sen. Ich wün­sche Tho­mas noch vie­le, vie­le Jah­re vol­ler Spaß und Kreativität.“

Wil­liam T. Rahr, CEO Rahr Mal­ting Co., Shak­o­pee, Min­ne­so­ta, USA: “Hap­py 60th Bir­th­day Tho­mas! It has been won­der­ful working with you over the years. Your hard work and pro­fes­sio­na­lism are evi­dent in your suc­ces­ses in the craft brewing indu­stry. I great­ly appre­cia­te our friendship and the time we’ve been able to spend tog­e­ther. Congra­tu­la­ti­ons, and here’s to 60 more!”
(Glück­wün­sche zum 60. Geburts­tag, Tho­mas! Es war wun­der­voll, mit dir im Lau­fe der Jah­re zusam­men zu arbei­ten. Dei­ne har­te Arbeit und Pro­fes­sio­na­li­tät zei­gen sich heu­te offen­kun­dig im dei­nem Erfolg in der Craft Beer Indu­strie. Ich schät­ze unse­re Freund­schaft sehr und die Zeit, die wir gemein­sam ver­brin­gen konn­ten. Herz­li­chen Glück­wunsch und auf die näch­sten 60 Jahre!)

Schreibe einen Kommentar