Stadt­wer­ke Bay­reuth erhal­ten Zuschlag für Hein­ers­reu­ther Strom- und Gaskonzession

Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Bayer, Simone Kirschner, Bürgermeisterin von Heinersreuth, Roland Dietrich, Kaufmännischer Leiter der Stadtwerke
Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Bayer, Simone Kirschner, Bürgermeisterin von Heinersreuth, Roland Dietrich, Kaufmännischer Leiter der Stadtwerke

Die Stadt­wer­ke Bay­reuth blei­ben Inha­ber der Strom- und Gas­kon­zes­si­on in Hein­ers­reuth. Kürz­lich unter­zeich­ne­ten Bür­ger­mei­ste­rin Simo­ne Kir­sch­ner und Stadt­wer­ke-Geschäfts­füh­rer Jür­gen Bay­er die Ver­trä­ge. Somit haben die Stadt­wer­ke bis zum Jahr 2037 das Recht, Strom- und Gas­lei­tun­gen in Hein­ers­reuth ver­le­gen und betrei­ben zu dürfen.

Auch in den kom­men­den 20 Jah­ren küm­mern sich die Stadt­wer­ke Bay­reuth um das Gas- und Strom­netz der Gemein­de Hein­ers­reuth. Nach der offi­zi­el­len Aus­schrei­bung und dem anschlie­ßen­den Beschluss des Gemein­de­rats unter­zeich­ne­ten vor Kur­zem Bür­ger­mei­ste­rin Simo­ne Kir­sch­ner und Stadt­wer­ke-Geschäfts­füh­rer Jür­gen Bay­er die Kon­zes­si­ons­ver­trä­ge. Sie erlau­ben es den Stadt­wer­ken Bay­reuth, in Hein­ers­reuth Gas- und Strom­lei­tun­gen auf öffent­li­chem Grund ver­le­gen und betrei­ben zu dürfen.

„Die Stadt­wer­ke Bay­reuth sind ein ver­läss­li­cher Part­ner unse­rer Gemein­de“, beton­te Bür­ger­mei­ste­rin Simo­ne Kir­sch­ner. „Das hat das Unter­neh­men immer wie­der bewie­sen. Und ich glau­be fest dar­an, dass sich an die­ser Tat­sa­che auch in den kom­men­den 20 Jah­ren nichts ändern wird.“ Beson­ders wich­tig sei ihr die ört­li­che Nähe der Stadt­wer­ke Bay­reuth zu ihrer Gemein­de: „Wenn es hier zu einem Pro­blem kommt, sind die Mit­ar­bei­ter der Stadt­wer­ke bin­nen kur­zer Zeit hier und küm­mern sich dar­um. Das kann in die­ser Form kein ande­rer Netz­be­trei­ber leisten.“

Inve­sti­tio­nen in Höhe von 800.000 Euro ins Stromnetz

Jür­gen Bay­er, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Bay­reuth, zeig­te sich über die wei­te­re Zusam­men­ar­beit eben­falls erfreut: „Das Hein­ers­reu­ther Gas- und Strom­netz ist – eben­so wie unse­re ande­ren Netz­be­rei­che in Bay­reuth und des­sen Umland – ein wich­ti­ger Bestand­teil für unse­re wirt­schaft­li­che Zukunft.“ Und er kün­dig­te Inve­sti­tio­nen an: „Es ist unser ober­stes Ziel, dass alle Men­schen, die in unse­rem Strom- und Gas­netz­ge­biet leben, immer mit Ener­gie ver­sorgt sind.“ Bay­er bedaue­re es, dass es im Bereich Hein­ers­reuth in der zurück­lie­gen­den Zeit zu meh­re­ren Strom­aus­fäl­len gekom­men sei. „Um die Situa­ti­on zu ver­bes­sern, inve­stie­ren wir in den kom­men­den Mona­ten 800.000 Euro in unser gesam­tes Strom­netz“, ver­sprach Bay­er. Die­se Inve­sti­tio­nen wür­den auch zu einer Ver­bes­se­rung im Bereich Hein­ers­reuth führen.

Mit der Ver­trags­un­ter­zeich­nung in Hein­ers­reuth haben sich die Stadt­wer­ke Bay­reuth bereits die sech­ste Kon­zes­si­on bin­nen von drei Jah­ren gesi­chert: Schon 2015 erhiel­ten die Stadt­wer­ke den Zuschlag für die Strom- und Gas­kon­zes­si­on der Stadt Bay­reuth. Im ver­gan­ge­nen Jahr folg­te die Was­ser- und Fern­wär­me­kon­zes­si­on – eben­falls der Stadt Bay­reuth. „Durch die­se Ent­schei­dun­gen ist für uns ein wich­ti­ger Grund­stein gelegt, um die Her­aus­for­de­run­gen der sich im Wan­del befin­den­den Ener­gie­bran­che mei­stern zu kön­nen“, sag­te Jür­gen Bayer.

Das Strom- und Gas­netz der Stadt­wer­ke Bayreuth:

Die Stadt­wer­ke Bay­reuth küm­mern sich seit 1996 um das Strom­netz der Gemein­de Hein­ers­reuth – davor wur­de es von der Ener­gie­ver­sor­gung Ober­fran­ken, einem Vor­gän­ger des heu­ti­gen Bay­ern­werks, betrie­ben. Neben den Gemein­den Hein­ers­reuth, Haag, Gesees, Mistel­bach, Mistel­gau und Eckers­dorf gehört auch das Stadt­ge­biet Bay­reuth zum Strom­netz­ge­biet der Stadt­wer­ke Bay­reuth. Ins­ge­samt betreut das Unter­neh­men Kabel und Frei­lei­tun­gen auf einer Län­ge von rund 1.700 Kilometern.

Das Gas­netz der Gemein­de Hein­ers­reuth bau­ten die Stadt­wer­ke Bay­reuth selbst – seit 1997 wird somit die Gemein­de mit Erd­gas ver­sorgt. Gemein­sam mit dem Gas­netz im Bay­reu­ther Stadt­ge­biet hat das Stadt­wer­ke-Netz eine Län­ge von etwa 290 Kilometern.

Schreibe einen Kommentar