In Bamberg mit Falschgeld erwischt

Mit einem falschen 50-Euro-Schein versuchte am Dienstagmittag ein Mann in einem Geschäft im Bamberger Osten zu bezahlen. Allerdings flog er dabei auf. Nun muss sich der 25-Jährige strafrechtlich verantworten.

Der Mann wollte zur Mittagszeit in einem Geschäft in der Schildstraße Zigaretten kaufen und gab der Verkäuferin für die Bezahlung einen 50-Euro-Schein. Allerdings bemerkte die Frau, dass mit der Banknote etwas nicht stimmt und verständigte die Polizei. Bei dem 25-Jährigen fanden die Beamten noch zwei weitere gleichwertige, falsche Scheine auf. Der Kriminaldauerdienst Bamberg übernahm die weiteren strafrechtlichen Ermittlungen wegen Geldfälschung. Aufgrund eines bereits bestehenden Haftbefehls lieferten Beamte den jungen Mann anschließend in eine Justizvollzugsanstalt ein.