Anet­te Kram­me (SPD): “Festi­val jun­ger Künst­ler” in Bay­reuth wird wei­ter unterstützt

Das Festi­val jun­ger Künst­ler wird auch in die­sem Jahr durch das Aus­wär­ti­ge Amt geför­dert. Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tä­rin Anet­te Kram­me hat sich bei Staats­se­kre­tär Ste­phan Stein­lein für eine Fort­füh­rung der För­de­rung ein­ge­setzt. „Das ist eine gute Nach­richt. Das Festi­val jun­ger Künst­ler ist nicht nur ein Aus­hän­ge­schild für Bay­reuth und die gesam­te Regi­on, son­dern trägt auch ent­schei­dend zur Völ­ker­ver­stän­di­gung bei“, freut sich Anet­te Kramme.

Die genaue För­der­hö­he sei aller­dings noch nicht bekannt. „Wie mir Staats­se­kre­tär Stein­lein mit­teil­te, wird die­se zumin­dest die För­der­sum­me aus 2016, also 65.000 Euro, nicht unter­schrei­ten. Viel­leicht ist aber auch eine Erhö­hung mög­lich. Das hängt letzt­lich von der Gesamt­heit der ein­ge­gan­ge­nen Pro­jekt­an­trä­ge ab“, erläu­tert Kramme.

Das Aus­wär­ti­ge Amt hat 2015 und 2016 auch auf Initia­ti­ve von Anet­te Kram­me die För­de­rung des Festi­vals vom Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend über­nom­men. Die För­der­sum­men lagen 2015 bei 60.000 Euro, 2016 bei 65.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar