Kosmos-Vorlesung im IWALEWA-Haus in Bayreuth

Im Rahmen des Kultursommers Schloss Goldkronach findet am Donnerstag, 27. Oktober um 19.30 Uhr in Zusammenarbeit mit der Universität Bayreuth und der Alexander von Humboldt-Stiftung im IWALEWA-Haus Bayreuth, Wölfelstraße 2, die traditionelle Kosmos-Vorlesung mit Forschungspreisträgerin der Alexander von Humboldt-Stiftung Professor Dr. Francine Ntoumi statt. Sie spricht zum Thema „Herausforderungen der nachhaltigen Bekämpfung der Malaria“.

Die Kosmos-Vorlesung erinnert daran, dass Alexander von Humboldt ab 1826 in der Singakademie zu Berlin 61 so genannte „Kosmosvorlesungen“ abhielt, die damals als kulturelle Höhepunkte in Berlin galten. Aus diesen Vorlesungen entstand das fünfbändige Werk des Universalgelehrten „Kosmos – Entwurf einer physischen Weltbeschreibung“, in welchem er dem Leser eine Gesamtschau der wissenschaftlichen Welterforschung zu vermitteln suchte. Interessenten können sich unter der Telefonnummer 0921/7643015 anmelden.