Jetzt anmelden für die „Umweltschule in Europa“

Anmeldeschluss: 20. November – Alle Schularten können sich mit Umwelt-Projekten für die internationale Auszeichnung bewerben

Ab sofort können sich bayerische Schulen um die Auszeichnung „Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule“ für das Schuljahr 2016/2017 bewerben. Dabei müssen die Schulen zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeiten, diese dokumentieren und einer Jury vorlegen. Die Schulen erhalten dann für ein Jahr die Auszeichnung „Umweltschule“. Die Anmeldung für das laufende Schuljahr ist bis zum 20. November beim LBV möglich.

Eine bayerische Erfolgsgeschichte

Im letzten Schuljahr überreichte Umweltministerin Ulrike Scharf Urkunden und Fahnen an 320 bayerische Schulen, die sich erfolgreich um die Auszeichnung „Umweltschule“ beworben hatten. „Die Auszeichnung ermöglicht es nicht nur Einsteigerschulen, sich über kleine Projekte zu zertifizieren, sondern sie bietet auch für Fortgeschrittene eine Möglichkeit, die gesamte Schule im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung voranzubringen“, erklärt Birgit Feldmann, die in Bayern die internationale Auszeichnung im Namen des LBV als Landeskoordinatorin leitet.

Projektarbeit fördert wichtige Kompetenzen

Teamfähigkeit, kommunikative Kompetenzen, vorausschauendes Denken und Handeln sind gefragt, wenn sich die Schüler mit Projekten zu den aktuellen Jahresthemen „Lebensraum Wasser“, „Schulgarten“, „Leben im Jahr 2030“ oder „Global denken – lokal handeln“ beschäftigen. „Die Schüler übernehmen im Rahmen ihrer Projekte zum Beispiel Patenschaften für wertvolle Lebensräume, entwickeln ihren Schulgarten zu einem Lebensraum für Tiere sowie zu einem Nutz- oder Erholungsgarten weiter, kümmern sich im Rahmen von Schülerfirmen um umweltverträgliche Schulmaterialien oder faire Pausenverpflegung, oder setzen weitere kreative Ideen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung um“, so Feldmann.

Alle Schularten vertreten

Die Auszeichnung „Umweltschule“ steht allen Schularten offen. Eine Liste der ausgezeichneten Schulen zeigt, dass diese nicht nur für Grund- und Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien attraktiv ist, sondern auch für Wirtschafts-, Berufs- oder Förderschulen.

Anmeldung für dieses Jahr ist noch bis zum 20. November möglich

Schulen, die Interesse an der Auszeichnung „Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule“ haben, können sich noch bis zum 20. November 2015 beim LBV bewerben. Alle Unterlagen unter www.lbv.de/umweltschule