Gestoh­le­ne Wohn­wä­gen aufgefunden

Symbolbild Polizei

Höchstadt an der Aisch (ots) – Die Poli­zei Höchstadt an der Aisch hat­te gestern Nach­mit­tag (06.09.2016) im Gemein­de­be­reich Adels­dorf, an der alten B470, aller­hand mit iri­schen Land­fah­rern zu tun. Es begann mit einer Beschwer­de über Müll­ab­la­ge­run­gen und ende­te mit dem Auf­fin­den von meh­re­ren ent­wen­de­ten Wohnwägen.

Als erstes mel­de­te sich ein Fahr­rad­fah­rer bei der Ein­satz­zen­tra­le der Poli­zei und beschwer­te sich über den Unrat, den die Land­fah­rer rund um ihr Lager auf einem Forst­weg anhäuften.

Fast zeit­gleich, ein zwei­ter Anruf. Unbe­kann­te Täter ent­wen­de­ten im benach­bar­ten Grems­dorf, Han­dy­zu­be­hör in einer Tank­stel­le und flüch­te­ten in einem Pkw mit iri­scher Zulas­sung. Er wur­de etwas spä­ter – ohne Insas­sen – im besag­ten Land­fah­rer­la­ger auf­ge­fun­den, erbrach­te aber bis dato noch kei­ne kon­kre­ten Hin­wei­se auf die Die­be. Die ört­lich zustän­di­ge Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt an der Aisch war letzt­lich mit meh­re­ren Strei­fen im Ein­satz und wur­de vor Ort von Beam­ten der Ver­kehrs­po­li­zei aus Erlan­gen, zwei Dienst­hun­de­füh­rern und Kol­le­gen aus Ober­fran­ken unterstützt.

Bei Ein­tref­fen der Ein­satz­kräf­te hiel­ten sich im Land­fah­rer­la­ger 17 Per­so­nen auf, dar­un­ter aus­schließ­lich Frau­en und Kinder.

Die Betrof­fe­nen zeig­ten sich von Beginn an unko­ope­ra­tiv und bei der Über­prü­fung, der elf im Lager abge­stell­ten Fahr­zeu­ge (5 Pkw, 4 Wohn­wä­gen und 2 Wohn­mo­bi­le), kam her­aus, dass drei von ihnen wegen Dieb­stahls zur Fahn­dung aus­ge­schrie­ben waren. Die in Essen, Dort­mund und dem Rhein-Heuft-Kreis gestoh­le­nen Wohn­wä­gen im Gesamt­wert von ca. 60.000 Euro wur­den dar­auf­hin sicher­ge­stellt und wer­den bis auf wei­te­res amt­lich verwahrt.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen hat gegen die Fahr­zeug­hal­ter der mitt­ler­wei­le in Irland zuge­las­se­nen Wohn­wä­gen Ermitt­lungs­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. Die Män­ner waren gestern Nach­mit­tag aller­dings nicht anzu­tref­fen und sind momen­tan unbe­kann­ten Aufenthalts.

Von allen anwe­sen­den Per­so­nen wur­de die Iden­ti­tät fest­ge­stellt und die PI Höchstadt an der Aisch ermit­telt noch wegen des Dieb­stahls in der Tank­stel­le gegen unbekannt.