FC Ein­tracht Bam­berg: Nie­der­la­ge bei Jahn Forchheim

Nach Ende der Wech­sel­frist Kader komplett

In der Fuß­ball Lan­des­li­ga Nord­West unter­lag der FC Ein­tracht Bam­berg am Sams­tag­nach­mit­tag (3. Sep­tem­ber) bei der SpVgg Jahn Forch­heim mit 1:2. Dabei führ­te der FCE zur Pau­se mit 1:0 – And­re Jer­undow brach­te die Dom­städ­ter in der 40. Minu­te in Füh­rung. Der Vor­sprung vor 489 Zuschau­ern hielt jedoch nur bis zur ersten Minu­te der zwei­ten Halb­zeit, als Sven Wie­czo­rek den Tabel­len­zwei­ten zum Aus­gleich schoss. Andre­as Möni­us dreh­te dann zugun­sten der Forch­hei­mer das Spiel, in der 52. Minu­te erziel­te er das 2:1.

Mit Ablauf des 31. August schloss ver­gan­ge­ne Woche das Trans­fer­fen­ster für die Ver­ei­ne der Fuß­ball Lan­des­li­ga. Damit geht der FC Ein­tracht Bam­berg mit fol­gen­dem Kader in die näch­sten Mona­te: Tor: Mathi­as Küh­horn, Tho­mas Nawrat – Abwehr: Chri­sti­an Ott, Chri­sto­pher Enk, Cle­mens Kop­ka, Stani­mir Bug­ar, Sven Schwinn, Niklas Tscher­ner, Paul Hege­wald – Mit­tel­feld: Johan­nes Traut­mann, Maxi­mi­li­an Groß­mann, And­re Jer­undow, Domi­nik Oppelt, Gabri­el Jes­sen, Tobi­as Linz, Paul Günth­ner, Tho­mas Gört­ler, Toyin Ogun­ji­mi, Micha­el Wei­mer, Paul Becker – Angriff: Bashkim Peci, Simon Bube. Vor­sit­zen­der Jörg Schmal­fuß sieht im Kader „eine cha­rak­ter­star­ke Mann­schaft, das ist wich­tig. Die Jungs geben alles. Das sind fei­ne Bur­schen, die ger­ne Fuß­ball spie­len und sich für den Ver­ein zer­rei­ßen. Wir wis­sen jedoch auch, dass es noch Ver­bes­se­rungs­po­ten­ti­al gibt und dass die Run­de für uns bru­tal schwer wird. Aber dar­an wer­den die Jungs unter der Anlei­tung unse­res Trai­ners Georg Lunz wei­ter­hin hart arbei­ten.“ Der Betriebs­lei­ter zwei­er Unter­neh­men weiß auch, „dass die Sai­son lang ist und dass da noch eini­ges auf uns zukommt. Daher bin ich froh, dass wir in der vor gut zehn Tagen mit Gabri­el Jes­sen und Simon Bube zwei Spie­ler nach­träg­lich ver­pfich­ten konn­ten. Dies auch vor dem Hin­ter­grund, dass Tho­mas Gört­ler deg­ni­tiv erst wie­der im Janu­ar zur Ver­fü­gung steht.“

Trai­nert wird die Mann­schaft von Georg Lunz. Der 57-Jäh­ri­ge kam in der Som­mer­pau­se zum FCE und ist für den Klub „ein abso­lu­ter Glücks­fall“, wie Jörg Schmal­fuß mit­teilt. „Er bringt alles auf den Punkt und weiß genau, wie er mit der jun­gen Mann­schaft umge­hen muss. Er gndet immer den rich­ti­gen Weg bei der Wahl zwi­schen Auto­ri­tät und Här­te auf der einen und Auf­mun­te­rung und locke­rem Umgang auf der ande­ren Sei­te. Georg ist ein abso­lu­ter Fach­mann, der auch außer­halb der Stadt und des Land­krei­ses Bam­berg höch­ste Aner­ken­nung genießt. Wir dür­fen auch nicht ver­ges­sen, dass wir in einer schwe­ren Sai­son sind und die Auf­ga­be als Trai­ner alles ande­re als ein­fach ist. Georg Lunz hat sich die­ser Auf­ga­be gestellt, er arbei­tet hart und iden­tig­ziert sich voll mit dem Ver­ein. Kurz­um: wir sind froh, ihn zu haben und dank­bar, dass er da ist. Er hat unser voll­stes Vertrauen.“

Für die Ver­ant­wort­li­chen war es in der Som­mer­pau­se schwer, einen Kader für die neue Sai­son zusam­men­zu­stel­len, wie Jörg Schmal­fuß erläu­tert: „Wir sind mit einem rund­erneu­er­tem Team in die Sai­son gegan­gen, denn nach dem Abstieg aus der Bay­ern­li­ga und der lan­ge unge­wis­sen Situa­ti­on haben bis auf ein paar Aus­nah­men fast alle Spie­ler den Ver­ein ver­las­sen. Den Jungs, die bei uns geblie­ben sind, dan­ken wir, dass sie dem Klub die Treue gehal­ten haben. Und den Neu­en dan­ken wir, dass sie sich der gro­ßen Her­aus­for­de­rung stellen.“

Das näch­ste Spiel bestrei­tet der FC Ein­tracht Bam­berg am kom­men­den Sams­tag, 10. Sep­tem­ber. Gast im Fuchs­park­sta­di­on ist der ASV Rim­par, Anstoß ist um 15:00 Uhr. Die wei­te­ren Begeg­nun­gen bis zur Win­ter­pau­se: beim SV Mem­mels­dorf (17. Sep­tem­ber), zu Hau­se gegen TSV Karl­burg (24. Sep­tem­ber), beim TSV Abtswind (1. Okto­ber), zu Hau­se gegen TG Höchberg (3. Okto­ber), beim TSV Unter­pleich­feld (9. Okto­ber), zu Hau­se gegen FC Lich­ten­fels (15. Okto­ber), beim FC Fuchs­stadt (23. Okto­ber), zu Hau­se gegen TSV Röll­bach (29. Okto­ber, Ende der Hin­run­de), zu Hau­se gegen den TSV Klein­rin­der­feld (5. Novem­ber, Auf­takt zur Rück­run­de), beim FC Vik­to­ria Kahl (12. Novem­ber), zu Hau­se gegen FVgg Bay­ern Kit­zin­gen (19. Novem­ber), bei DJK Schwe­benr ied/​Schwemmelsbach ( 26. Novem­ber ) . Am Wochen­en­de 4./5. Dezem­ber ist der FCE spiel­frei. Kar­ten für die Heim­spie­le gibt es an der Tageskasse.

Mehr über den Fuß­ball beim FC Ein­tracht Bam­berg gibt es im Inter­net unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de. Infor­ma­tio­nen über die Lan­des­li­gen bie­tet der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band eben­falls online unter www​.bfv​.de an.