Mau­er um Poli­zei­ge­bäu­de besprüht

Symbolbild Polizei

BAD STAF­FEL­STEIN, LKR. LICH­TEN­FELS. Mit schwar­zer Far­be beschä­dig­ten bis­lang Unbe­kann­te in der Nacht zum Diens­tag die Ein­frie­dung der Poli­zei­sta­ti­on Bad Staf­fel­stein in der Bam­ber­ger Stra­ße. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und bit­tet um Hinweise.

Im Zeit­raum von Mon­tag­abend, 19 Uhr, bis zum Diens­tag­mor­gen, kurz nach 6.30 Uhr, sprüh­ten die Täter ein­zel­ne Buch­sta­ben mit schwar­zem Lackspray auf eine Mau­er­wand ent­lang der Rück­sei­te der Poli­zei­sta­ti­on zur Stra­ße „Obe­re Bade­gas­se“. Die Buch­sta­ben sind zir­ka 65 Zen­ti­me­ter groß und über eine Brei­te von etwa 165 Zen­ti­me­ter auf­ge­bracht. Der ange­rich­te­te Scha­den beläuft sich auf geschätz­te 500 Euro.

Per­so­nen, die in der Zeit von Mon­tag, 19 Uhr, bis Diens­tag, kurz nach 6.30 Uhr, Wahr­neh­mun­gen im Bereich um die Poli­zei­sta­ti­on Bad Staf­fel­stein, ins­be­son­de­re in der Stra­ße „Obe­re Bade­gas­se“ gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­po Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 zu melden.