Bam­berg: Zwei Vor­trä­ge im Rah­men des Jubi­lä­ums von St. Michael

Do, 05.11., 19:00 Uhr, Vor­trag von Dr. Tho­mas Gunzelmann(Hauptkonservator im Lan­des­amt für Denkmalpflege):

“Immu­ni­täts­land­schaft von St. Michael”

Ort: Stadt­ar­chiv Bam­berg, Unte­re Sand­stra­ße 30 a

Im Rah­men der Jubi­lä­ums­fei­er­lich­kei­ten von St. Micha­el „1000 Jah­re Klo­ster Michels­berg. Im Schutz des Engels“ lädt der För­der­ver­ein zur Nach­hal­tig­keit der Lan­des­gar­ten­schau 2012 Bam­berg am 5. Novem­ber 2015, um 19 Uhr, zum­Vor­trag “Die Immu­ni­täts­land­schaft von St. Micha­el“ von Dr. Tho­mas Gun­zel­mann in das Thea­ter am Micha­els­berg Stadt­ar­chiv Bam­berg, Unte­re Sand­stra­ße 30aein.

Über 800 Jah­re lang, von sei­ner Grün­dung 1015 bis zu sei­ner Auf­he­bung 1802 war das Klo­ster Michels­berg das Zen­trum einer Immu­ni­tät, die auch einen gro­ßen Teil der frei­en Land­schaft im Nord­we­sten des heu­ti­gen Stadt­ge­bie­tes umfass­te. Dort ent­wickel­te sich eine spe­zi­fi­sche Kul­tur­land­schaft, die höchst inten­siv über die Jahr­hun­der­te hin­weg genutzt wur­de, deren Nut­zungs­schwer­punkt sich aber im Lauf der Zeit auch häu­fig wan­del­te. Nach der Auf­he­bung des Klo­sters setz­te sich die­ser Wan­del auch fort. Der Vor­trag will zei­gen, wie die­ser Pro­zess abge­lau­fen ist und wel­che Aus­wir­kun­gen er auf das Bild der Kul­tur­land­schaft hat­te. Zu dem geht er der Fra­ge nach, ob es sich um eher um eine spe­zi­fisch bam­ber­gi­sche oder um eine spe­zi­fi­sche klö­ster­li­che Kul­tur­land­schaft handelt.

Anmel­dung nicht erfor­der­lich, Ein­tritt frei.

Do, 19.11.2015, 19:00 Uhr, Vor­trag von Felix Lüdicke (Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät München):

For­schungs­pro­jekt ‑Klo­ster­land­schaft St. Micha­el, Ent­wick­lungs­an­stö­ße aus Sicht der Landschaftsarchitektur

Ort: Thea­ter am Micha­els­berg (TaM)

Der För­der­ver­ein zur Nach­hal­tig­keit der Lan­des­gar­ten­schau 2012 Bam­berg lädt zu sei­ner letz­ten Ver­an­stal­tung im Rah­men der Jubi­lä­ums­fei­er­lich­kei­ten von St. Micha­el ein. Felix Lüdicke von der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Mün­chen vom Lehr­stuhl Land­schafts­ar­chi­tek­tur und öffent­li­cher Raum stellt die vom För­der­ver­ein bereits zur Lan­des­gar­ten­schau 2012 ver­öf­fent­lich­te For­schungs­ar­beit in einem Vor­trag vor. Neben einer umfas­sen­den Bestands­auf­nah­me zeigt der Vor­trag auch zukünf­ti­ge Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten für die Klo­ster­land­schaft auf.

Anmel­dung nicht erfor­der­lich, Ein­tritt frei.

Schreibe einen Kommentar