Poli­zei­prä­si­di­um Ober­fran­ken arbei­tet an orga­ni­sa­to­ri­schen Ände­run­gen zur Opti­mie­rung der Kri­mi­na­li­täts­be­kämp­fung an der Gren­ze zu Tsche­chi­en

OBER­FRAN­KEN. Regel­mä­ßig durch­ge­führ­te Ana­ly­sen, sta­ti­sti­sche Über­prü­fun­gen und per­so­nel­le, sowie wirt­schaft­li­che Über­le­gun­gen ver­an­las­sen das Poli­zei­prä­si­di­um Ober­fran­ken, die Orga­ni­sa­ti­on anzu­pas­sen und die Fahn­dungs­kom­po­nen­te im grenz­na­hen Raum wesent­lich zu stär­ken.

Zusam­men mit allen betrof­fe­nen Dienst­stel­len, den Per­so­nal­ver­tre­tun­gen sowie unter Ein­bin­dung der ver­ant­wort­li­chen Man­dats­trä­ger strebt das Poli­zei­prä­si­di­um Ober­fran­ken Orga­ni­sa­ti­ons- und Struk­tur­an­pas­sun­gen an, die aus rein fach­li­cher Sicht zu einer Ver­bes­se­rung der Sicher­heits­la­ge in der Regi­on füh­ren wer­den.

„Unter Wah­rung der schutz­po­li­zei­li­chen Kom­po­nen­te ist eine Stär­kung der Fahn­dung an der Gren­ze zu Tsche­chi­en zur Auf­recht­erhal­tung der Öffent­li­chen Sicher­heit und Ord­nung in die­sem Bereich uner­läss­lich!“, ver­deut­li­che Poli­zei­prä­si­dent Rein­hard Kun­kel die Über­le­gun­gen des Poli­zei­prä­si­di­ums.

Ein­bin­dung der betrof­fe­nen Mit­ar­bei­ter in die Pla­nun­gen

Im Rah­men einer Dienst­ver­samm­lung in der Fich­tel­ge­birgs­hal­le in Wun­sie­del erläu­ter­te der Behör­den­lei­ter heu­te allen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern der betrof­fe­nen Dienst­stel­len den aktu­el­len Stand der Pla­nun­gen.

„Bei der Umset­zung der Pla­nun­gen steht jede ein­zel­ne Mit­ar­bei­te­rin und jeder ein­zel­ne Mit­ar­bei­ter im Mit­tel­punkt, Sorg­falt geht bei der Pla­nung der Maß­nah­men vor Schnel­lig­keit!“, so Kun­kel in sei­nen Aus­füh­run­gen.

Schlag­kräf­ti­ge Fahn­dungs­ein­heit an der Gren­ze zu Tsche­chi­en

Im Mit­tel­punkt der Pla­nun­gen des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken steht die Bün­de­lung der klein­tei­li­gen Dienst­stel­len­struk­tur im Bereich Hoch­fran­ken, hin zu einer lei­stungs­fä­hi­gen Poli­zei­or­ga­ni­sa­ti­on an der Gren­ze zu Tsche­chi­en. Die Opti­mie­rung basiert auf fach­li­chen Aspek­ten und soll auch die Berei­che Logi­stik und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ab­läu­fe umfas­sen.

Der Poli­zei­prä­si­dent betont wei­ter: „Wir ste­hen erst am Anfang unse­res Pla­nungs- und Umset­zungs­pro­zes­ses. Eine poli­zei­in­ter­ne Pro­jekt­grup­pe wird unter Ein­bin­dung der tan­gier­ten Dienst­stel­len sowie der Per­so­nal­ver­tre­tun­gen die­se Pla­nun­gen und Umset­zungs­schrit­te sorg­fäl­tig vor­be­rei­ten!“

Die Opti­mie­rungs­maß­nah­men betref­fen in erster Linie die Dienst­stel­len im Land­kreis Wun­sie­del.

Schreibe einen Kommentar