Eröff­nung Aktiv- und Gesund­heits­park Trubachtal

Pfarrer Werner Wolf, Markus Grüner, Edgar Müller, Bayernwerk, Stefan Förtsch, Rosi Kraus, Stellv. Landrätin, Wilfried Kirsch, Vorsitzender FSV Wolfsberg. Foto: privat

Pfar­rer Wer­ner Wolf, Mar­kus Grü­ner, Edgar Mül­ler, Bay­ern­werk, Ste­fan Förtsch, Rosi Kraus, Stellv. Land­rä­tin, Wil­fried Kirsch, Vor­sit­zen­der FSV Wolfs­berg. Foto: privat

Aus dem ehe­ma­li­gen EO.N Nor­dic Wal­king Zen­trum Tru­bach­tal wird der neue, kom­plett über­ar­bei­te­te Bay­ern­werk Aktiv- und Gesund­heits­park Tru­bach­tal. Ein Muster­be­spiel der Zusam­men­ar­beit zwei­er Gemein­den beim für die Regi­on wich­ti­gen The­ma Tourismus.

Am ver­gan­ge­nen Frei­tag über­ga­ben die bei­den Bür­ger­mei­ster Ste­fan Förtsch aus Egloff­stein und Mar­kus Grü­ner aus Ober­tru­bach den neu­en Bay­ern­werk „Aktiv- und Gesund­heits­park Tru­bach­tal“ bei einer klei­nen Ein­wei­hungs­fei­er im Rah­men des all­jäh­ri­gen Aster­bach­brun­nen­fe­stes bei Unter­tru­bach sei­ner Bestimmung.

Der neue Aktiv- und Gesund­heits­park bie­tet allen Genera­tio­nen auf elf Strecken mit Län­gen zwi­schen fünf und zehn Kilo­me­tern opti­ma­le Mög­lich­kei­ten sich fit zu hal­ten. Durch die opti­sche Unter­schei­dung der Rou­ten und die Unter­tei­lung in unter­schied­li­che Schwie­rig­keits­stu­fen – von blau (leicht) über rot (mit­tel) bis hin zu schwarz (schwer) – fin­det sich jeder leicht zurecht. An den Start­ta­feln und in den zuge­hö­ri­gen Infor­ma­ti­ons­fly­ern, die über die Tou­rist-Infor­ma­tio­nen aus­ge­ge­ben wer­den, wird ein Über­blick über das gesam­te Gebiet gege­ben. Spe­zi­ell für Tou­ri­sten wur­den hier auch Infor­ma­tio­nen über wei­te­re attrak­ti­ve Aus­flugs­zie­le in und um Egloff­stein und Ober­tru­bach auf­ge­nom­men. Über den auf den Tafeln inte­grier­ten QR-Code hat jeder die Mög­lich­keit, sich die Strecken­kar­ten direkt aufs Han­dy zu holen.

Anders als beim bis­he­ri­gen Nor­dic Wal­king-Zen­trum sind die gut aus­ge­schil­der­ten Strecken nun für alle Sport­ar­ten offen – egal ob sich jemand fürs Wan­dern, Wal­ken, Jog­gen oder Fahr­rad­fah­ren interessiert.

Bür­ger­mei­ster Mar­kus Grü­ner dank­te bei sei­ner Begrü­ßung dem Initia­tor die­ses Gesund­heits­parks, dem Netz­be­trei­ber Bay­ern­werk, dafür, dass sie das Tru­bach­tal als einen von bay­ern­weit acht Aktiv- und Gesund­heits­parks aus­ge­wählt hat­ten. Neben den betei­lig­ten Spon­so­ren dank­te er vor allem den ört­li­chen Frän­ki­sche Schweiz Ver­ei­nen aus bei­den Gemein­den, die über 500 neue Weg­wei­ser auf den 11 Strecken in den letz­ten Wochen in ehren­amt­li­cher Arbeit ange­bracht hatten.

Edgar Mül­ler, Kom­mu­nal­be­treu­er des Bay­ern­werks, begrün­de­te das Enga­ge­ment der Fir­ma mit den Wor­ten: „Uns war es wich­tig, mög­lichst vie­le mit unse­rem Ange­bot zu errei­chen. Kör­per­li­che Fit­ness wird in unse­rer Gesell­schaft immer wich­ti­ger. Man muss die Men­schen dazu bewe­gen, sich zu bewe­gen. Mit unse­ren Parks möch­ten wir Kom­mu­nen dabei unter­stüt­zen, ihren Ver­ei­nen, den Sport­lern, allen gesund­heits­be­wuss­ten Bür­gern, aber auch Gästen und Tou­ri­sten ein attrak­ti­ves Ange­bot im Bereich Sport und Gesund­heit zu bieten.“

Der Ober­tru­ba­cher Pfar­rer Wer­ner Wolf, selbst begei­ster­ter Wan­de­rer, ließ es sich nicht neh­men, den neu­en Aktiv- und Gesund­heits­park Tru­bach­tal spon­tan zu seg­nen. Schließ­lich hat­te er 2005 dem Nor­dic Wal­king Zen­trum eben­falls sei­nen Segen gege­ben. „Mögen die Men­schen hier neben der sport­li­chen Betä­ti­gung ein wenig Ruhe vom all­täg­li­chen Stress fin­den, die Schön­heit der Natur genie­ßen und von Unfäl­len ver­schont blei­ben“ gab er den zukünf­ti­gen Gästen mit auf den Weg.

Die bei­den Bür­ger­mei­ster aus Egloff­stein und Ober­tru­bach waren sich einig, dass sie mit der Neu­aus­rich­tung des Aktiv- und Gesund­heits­parks Tru­bach­tal die Attrak­ti­vi­tät ihrer Gemein­den als Lebens­raum und Feri­en­re­gi­on wei­ter stei­gern kön­nen. „Wir hof­fen auf vie­le begei­ster­te Besu­cher, die den Park nut­zen, um sich sport­lich fit zu hal­ten und gleich­zei­tig das schö­ne Tru­bach­tal zu erkunden.“

Die stell­ver­tre­ten­de Land­rä­tin Rosi Kraus über­brach­te die Glück­wün­sche des Land­krei­ses und ver­sprach, dem­nächst ein­mal eine der 11 Tou­ren selbst zu bewandern.

Im Rah­men des Festes wur­de auch noch der zehn­jäh­ri­ge Lukas Häf­ner aus Unter­tru­bach für zehn Jah­re Mit­glied­schaft im FSV Wolfs­berg geehrt. Er war gleich nach sei­ner Geburt in den FSV Wolfs­berg auf­ge­nom­men wor­den. „Er wird ver­mut­lich das erste Mit­glied, das in fer­ner Zukunft ein­mal für 80 Jah­re Mit­glied­schaft geehrt wer­den wird“ mein­te der stell­ver­tre­ten­de FSV Kreis­vor­sit­zen­de Ste­fan Förtsch scherzhaft.