Die­be hat­ten es auf BMW abgesehen

BAY­REUTH. Auf zwei BMW hat­ten es bis­lang unbe­kann­te Die­be in der Nacht zum Kar­frei­tag im Bay­reu­ther Stadt­ge­biet abge­se­hen. Wäh­rend sie an einem BMW X5 schei­ter­ten, gelang es den Auto­die­ben einen vier Jah­re alten 3er BMW zu entwenden.

Der gestoh­le­ne schwar­ze 3er BMW-Kom­bi vom Typ 390L mit den Kenn­zei­chen „OL-KR 841“ war in der Raithel­stra­ße am Fahr­bahn­rand geparkt. Zwi­schen Don­ners­tag­abend, 20.30 Uhr, und Frei­tag­vor­mit­tag, 10 Uhr, ent­wen­de­ten die Die­be das Fahr­zeug und ent­ka­men uner­kannt. Das Auto hat einen Zeit­wert von geschätz­ten 15.000 Euro.

In der glei­chen Nacht mach­ten sich Unbe­kann­te an einem in der Rose­stra­ße abge­stell­ten BMW X5 zu schaf­fen. Obwohl sie das Auto bereits geknackt hat­ten, gelang es den Tätern nicht, den hoch­wer­ti­gen Wagen zu ent­wen­den. Sie ver­ur­sach­ten aller­dings einen Sach­scha­den von rund 500 Euro.

Die Kri­po Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­ten in bei­den Fäl­len um Hin­wei­se unter der Tel.-Nr. 0921/506–0.

Schreibe einen Kommentar