Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Baye­ri­sches Fern­se­hen zu Besuch im Obst­in­for­ma­ti­ons­zen­trum in Hiltpoltstein

Eine Arbeits­grup­pe der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg besuch­te das Obst­in­for­ma­ti­ons­zen­trum Hilt­polt­stein des Land­krei­ses Forchheim.

Die Geschäfts­stel­le der Metro­pol­re­gi­on lädt zwei­mal im Jahr Ver­tre­ter der Kom­mu­nal­po­li­tik und Mit­ar­bei­ter der Ver­wal­tun­gen zu einem soge­nann­ten „Arbeits­ge­spräch“, um über die Akti­vi­tä­ten und aktu­el­len Pro­jek­te der Metro­pol­re­gi­on zu infor­mie­ren. Als Ver­an­stal­tungs­ort dien­te dies­mal das Obst­in­for­ma­ti­ons­zen­trum in Hiltpoltstein.

Zur Eröff­nung der Sit­zung begrüß­te die stell­ver­tre­ten­de Land­rä­tin Rosi Kraus die 40 Teil­neh­mer. „Ich freue mich, dass das Arbeits­ge­spräch heu­te hier bei uns, im größ­ten zusam­men­hän­gen­den Süß­kir­schen­ver­suchs­an­bau­ge­biet Euro­pas, statt­fin­det“ so Rosi Kraus. Obst­fach­be­ra­ter Chri­stof führ­te Vogel die Grup­pe durch die Außen­an­la­gen des Obst­in­for­ma­ti­ons­zen­trums und erläu­ter­te, wel­che Ver­su­che und Tech­ni­ken hier erprobt werden.

Am Abend konn­ten sich die Teil­neh­mer in einem Bericht des Baye­ri­schen Fern­se­hens in der Sen­dung „Unser Land“ die Pfle­ge und den Schnitt von Obst­bäu­men durch Chri­stof Vogel erläu­tern las­sen. Die­se Sen­dung ist auch in der Media­thek unter www​.br​.de jeder­zeit im Inter­net abrufbar.

Schreibe einen Kommentar