Zwei Ein­brü­che im Land­kreis Bayreuth

BIND­LACH / CREU­SSEN, LKR. BAY­REUTH. Zu zwei Woh­nungs­ein­brü­chen kam es am Sams­tag im Land­kreis. In Bind­lach und Creu­ßen ver­schaff­ten sich bis­lang Unbe­kann­te jeweils gewalt­sam Zutritt zu den Anwe­sen. Die Kri­po Bay­reuth hat in bei­den Fäl­len die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

In Bind­lach öff­ne­ten die Ein­bre­cher in der Zeit von 13.30 Uhr bis 23 Uhr eine Tür mit bra­chia­ler Gewalt und gelang­ten so in das Haus im Nörd­li­chen Grieß­weg. Nahe­zu alle Räu­me durch­such­ten sie anschlie­ßend nach Wert­ge­gen­stän­den. Mög­li­cher­wei­se sind die Unbe­kann­ten gestört wor­den und flüch­te­ten mit eini­gen Mün­zen unerkannt.

In Creu­ßen gelang­ten die Täter in der Zeit von 18 Uhr bis Mit­ter­nacht über gewalt­sam geöff­ne­te Fen­ster in das Ein­fa­mi­li­en­haus in Neu­haid­hof. Im Inne­ren durch­wühl­ten die unge­be­te­nen Gäste sämt­li­che Schrän­ke und Behält­nis­se. Schließ­lich gelang ihnen mit Schmuck und Bar­geld die Flucht.

Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst hat jeweils vor Ort die ersten Ermitt­lungs­maß­nah­men durch­ge­führt. In die­sem Zusam­men­hang bit­tet die Kri­po um Hinweise:

  • Wer hat zu den rele­van­ten Zei­ten im Bereich der Tat­or­te ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge gesehen?
  • Wer hat unge­wöhn­li­che Geräu­sche wahrgenommen?

Zeu­gen mel­den sich bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0.

Schreibe einen Kommentar