EBW Bay­reuth: Ein Abend über Sprach – und Streit­kul­tur

Gute Zei­ten nach dem Strei­ten

An die­sem Abend beschäf­ti­gen wir uns mit einer Sprach- und Streit­kul­tur, die uns befä­higt, weni­ger ver­stört oder ver­stö­rend zu reagie­ren. Es geht um Acht­sam­keit mit sich und dem andern, Sorg­fäl­tig­keit und Bewusst­heit anstatt Ober­fläch­lich­keit, Kon­fron­ta­ti­on anstatt Ver­mei­dung, Akzep­tanz anstatt Ent­wer­tung.

Wich­tig ist das das Bemü­hen, im Kon­takt zu blei­ben und manch­mal auch das Akzep­tie­ren des­sen, was nicht mehr gelin­gen kann. Es geht dar­um, zu sagen, was wir den­ken, was wir vom ande­ren wol­len, war­um wir das wol­len und uns so aus­zu­drücken, dass wir wirk­lich gehört wer­den.

  • Don­ners­tag, 26.03.2015, 19.00 – 21.00 Uhr
  • Refe­ren­tin: Rolan­da Schmitt-Ton­ne, Fami­li­en­the­ra­peu­tin (DFS), Bay­reuth
  • Ort: Semi­nar­raum im Hof, Richard-Wag­ner Str. 24, Bay­reuth
  • Kosten: 4,-€ (erm. 3,-)

Schreibe einen Kommentar