2. Bam­ber­ger Fasten­pre­digt

Der Fasten­pre­di­ger Andre­as Ulich deckt auf, legt bloß und pran­gert an. Er zieht her­vor, was in Bam­berg unter den Tep­pich gekehrt wur­de und seziert genüss­lich die Lei­chen im Kel­ler von Gesell­schaft, Kul­tur und Poli­tik. Hart aber unfair wird dick auf­ge­tra­gen und in Wun­den her­um gesto­chert, so dass es allen Betei­lig­ten eine Freu­de sein wird.

Unter­stützt wird sein lie­be­vol­les Behar­ren auf sub­jek­ti­ven, poli­tisch unkor­rek­ten Mei­nun­gen durch die pracht­vol­len frän­ki­schen Volks­mu­si­ker von „Fran­ken­Drei­er“ – Trom­pe­te, Tuba und Akkor­de­on – und die Braue­rei Ambräusia­num, die jedem begei­ste­rungs­fä­hi­gen Pre­digt-Teil­neh­mer 0,5 l Stark­bier spen­diert.

  • Datum: 20.3.2015
  • Uhr­zeit: 19:00 Uhr
  • Ort: Thea­ter am Michels­berg
  • Ein­tritt: 16,– € incl. 0,5 Ltr. Stark­bier vom Ambräusia­num
  • Es spie­len die Musi­kan­ten vom FrankenDreier/​Trompete/​Tuba/​Akkordeon
  • Die Fasten­pre­digt hält: Andre­as Ulich

Schreibe einen Kommentar