Vor­trag von Sta­ti­ker Gün­ter Döh­ring zur Bam­ber­ger Klo­ster­kir­che St. Micha­el

„Der Him­mel droht uns auf den Kopf zu fal­len“ am Diens­tag, 10. März 2015, um 17:30 Uhr

Bamberger Klosterkirche St. Michael

Bam­ber­ger Klo­ster­kir­che St. Micha­el

Die stadt­bild­prä­gen­de, 1000-jäh­ri­ge Bam­ber­ger Klo­ster­kir­che St. Micha­el, die vor allem wegen ihres barocken Gewöl­bes und des Decken­ge­mäl­des „Him­mels­gar­ten“ berühmt ist, muss­te 2012 wegen erheb­li­cher sta­ti­scher Pro­ble­me für die Öffent­lich­keit geschlos­sen wer­den. Die Unter­su­chung des auf histo­ri­sche Gebäu­de spe­zia­li­sier­ten Sta­ti­kers Gün­ter Döh­ring, vom Büro Bur­ges und Döh­ring in Bay­reuth belegt jetzt, dass an dem Wahr­zei­chen „fast nichts mehr im Lot ist“. Der Bam­ber­ger Stadt­rat hat dar­auf­hin die sofor­ti­ge Not­si­che­rung beschlos­sen. Wann die eigent­li­che Sanie­rung beginnt und was sie kosten wird, ist noch nicht abseh­bar.

Neben vie­len wei­te­ren Scha­dens­bil­dern sei ins­be­son­de­re das Gewöl­be mit Him­mels­gar­ten über dem Lang­haus der Kir­che St. Micha­el akut ein­sturz­ge­fähr­det, so Döh­ring. Laut Döh­ring war es vor allem der nach­träg­li­che Ein­bau des barocken Decken­ge­wöl­bes in den roma­ni­schen Bau, der zu dem heu­ti­gen desa­strö­sen Zustand geführt hat.

Unter dem Titel „Der Him­mel droht uns auf den Kopf zu fal­len – Barocke Bau­sün­den und ihre Fol­gen für die Klo­ster­kir­che St. Micha­el“ wird der Sta­ti­ker Gün­ter Döh­ring am Diens­tag, 10.03.2015 um 17.30 Uhr in einem öffent­li­chen Vor­trag über das Ergeb­nis sei­ner Unter­su­chun­gen berich­ten. Die inter­es­sier­te Öffent­lich­keit ist herz­lich dazu ein­ge­la­den. Der Ein­tritt ist frei. Der Vor­trag fin­det in der Städ­ti­schen Musik­schu­le, St. Getreu-Stra­ße 14, 96049 Bam­berg, im Raum 1.01 im 1. Ober­ge­schoss statt.

Schreibe einen Kommentar