Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth: „Fräu­lein Brehms Tier­le­ben: Canis lupus – der Wolf“

Die Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth lädt am Don­ners­tag, 26. Febru­ar, um 18 Uhr, zu einem sinn­li­chen Büh­nen­aben­teu­er mit der Autorin Bar­ba­ra Gei­ger in die Black Box des RW21 ein. Die Ver­an­stal­tung unter dem Mot­to „Fräu­lein Brehms Tier­le­ben: Canis lupus – der Wolf“ ist für gro­ße und klei­ne Besu­cher ab acht Jah­ren geeig­net. Der Ein­tritt ist frei.

Das Büh­nen­aben­teu­er ver­knüpft hand­fe­ste Wis­sen­schaft, prak­ti­sche Feld­for­schung und tie­fe Ein­blicke in tie­ri­sche Zusam­men­hän­ge zu einem thea­tra­li­schen Gan­zen und weckt Neu­gier­de auf die wil­de Tier­welt Euro­pas. Bar­ba­ra Gei­ger, Autorin und Regis­seu­rin des 60-minü­ti­gen Stücks, hat hier­für in enger Koope­ra­ti­on mit den Wis­sen­schaf­ten Erstaun­li­ches und Wis­sens­wer­tes über Euro­pas Fau­na zusam­men getra­gen und in der rei­zen­den Prot­ago­ni­stin Fräu­lein Brehm eine Figur erfun­den, die es ver­steht, tie­ri­sche Ein­blicke der beson­de­ren Art zu ermög­li­chen – mit dem Segen der Wis­sen­schaft ver­steht sich!

Fräu­lein Brehms Tier­le­ben gibt Ein­blick in die Welt des zu Unrecht gefürch­te­ten Wol­fes, des­sen Anse­hen mehr von Legen­den gespeist wird als von wirk­li­chen Fak­ten. Sie poliert das Image vom grau­en Beu­te­grei­fer auf Hoch­glanz und erzählt über das tie­ri­sche Leben unse­res Nach­barn, der sich unse­ren Lan­den ein neu­es Zuhau­se gesucht hat. Ihre thea­tra­li­schen Mit­tel rei­chen von impo­san­tem Wolfs­schä­del bis hin zu neue­sten Ver­brei­tungs­da­ten der Wöl­fe.

Infos im Inter­net unter www​.brehms​-tier​le​ben​.com

Schreibe einen Kommentar