Vor­le­se­wett­be­werb im Bay­reu­ther RW21

Zum 56. Mal orga­ni­siert der Deut­sche Buch­han­del den Vor­le­se­wett­be­werb 2014/2015. Der Stadt­ent­scheid für Bay­reuth fin­det am Don­ners­tag, 12. Febru­ar, um 14 Uhr, in der Black Box der Stadt­bi­blio­thek im RW21, Richard-Wag­ner-Stra­ße 21, statt. Er wird von der Mark­gra­fen­buch­hand­lung durch­ge­führt. Neun Kin­der aus sech­sten Klas­sen neh­men an ihm teil. Sie sind bereits als Sie­ger aus den Vor­le­se­wett­be­wer­ben ihrer Schu­len – Mit­tel­schu­len, Real­schu­len und Gym­na­si­en – her­vor­ge­gan­gen.

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler lesen vor einer kun­di­gen Jury, deren Mit­glie­der Erfah­run­gen aus Buch­han­del, Biblio­thek oder Jugend­ar­beit mit­brin­gen. Gele­sen wer­den jeweils ein selbst gewähl­ter Text und ein unbe­kann­ter Pflicht­text. Jeder Teil­neh­mer bekommt einen Buch­preis und eine Urkun­de. Der Sie­ger des Stadt­ent­scheids hat spä­ter die Chan­ce, sich auf Bezirks‑, Lan­des- oder Bun­des­ebe­ne zu qua­li­fi­zie­ren.

Die­se erfolg­rei­che Lese­för­de­rungs­ak­ti­on des Bör­sen­ver­eins des Deut­schen Buch­han­dels will Kin­der ermun­tern, sich mit erzäh­len­der Lite­ra­tur zu beschäf­ti­gen und aus ihren Lieb­lings­bü­chern vor­zu­le­sen. Die eigen­stän­di­ge Buch­aus­wahl und das Vor­be­rei­ten einer Text­stel­le sol­len zur akti­ven Aus­ein­an­der­set­zung mit der Lek­tü­re moti­vie­ren, Ein­blicke in die Viel­falt der aktu­el­len und klas­si­schen Kin­der- und Jugend­li­te­ra­tur ver­mit­teln und zum gegen­sei­ti­gen Zuhö­ren anre­gen.

Schreibe einen Kommentar