Stadt Bay­reuth: “Hun­de­kot bit­te ent­fer­nen!”

Neue Hun­de­toi­let­ten am Röh­ren­see – Aus­ga­be von kosten­lo­sen Hun­de­kot­beu­teln

Da bei der Stadt Bay­reuth regel­mä­ßig Beschwer­den über lie­gen geblie­be­nen Hun­de­kot oder weg­ge­wor­fe­ne Hun­de­kot­beu­tel ein­ge­hen, weist das Amt für Umwelt­schutz dar­auf hin, dass Hun­de­hal­ter ver­pflich­tet sind, die Hin­ter­las­sen­schaf­ten ihrer Ver­bei­ner ent­we­der in öffent­li­chen oder pri­va­ten Müll­ei­mern zu ent­sor­gen. Land­wirt­schaft­li­che Flä­chen dür­fen außer­halb der vor­han­de­nen Wege wäh­rend der Zeit ihrer Nut­zung nicht betre­ten wer­den. Ver­un­rei­ni­gun­gen durch Hun­de­kot dort, wie auf allen öffent­li­chen Plät­zen, Geh­stei­gen, Wege­rän­dern, Wie­sen, Grün­an­la­gen und Kin­der­spiel­plät­zen wer­den kon­se­quent ver­folgt und geahn­det. Auch auf Pri­vat­flä­chen müs­sen tie­ri­sche Fäka­li­en unver­züg­lich ent­sorgt wer­den.

Um die Bür­ger bei der Ent­sor­gung des Hun­de­kots zu unter­stüt­zen, hat die Stadt in der Park­an­la­ge Röh­ren­see sowie an belieb­ten Spa­zier­we­gen in Orts­rand­la­ge neue Hun­de­toi­let­ten auf­ge­stellt. Dort gibt es kosten­lo­se Hun­de­kot­beu­tel, die auch gleich wie­der in ent­spre­chen­den Abfall­ei­mern ent­sorgt wer­den kön­nen. Außer­dem sind die Hun­de­kot­beu­tel wei­ter­hin kosten­los im Neu­en Rat­haus, Luit­pold­platz 13, im Rat­haus II, Dr.-Franz-Straße, sowie im Stadt­bau­hof erhält­lich.

Schreibe einen Kommentar