MdB Andre­as Schwarz: “Krea­tiv­wett­be­werb für Jugend­li­che”

SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on lobt Otto-Wels-Preis zum The­ma Isra­el aus

Vor 50 Jah­ren haben Deutsch­land und Isra­el offi­zi­ell diplo­ma­ti­sche Bezie­hun­gen auf­ge­nom­men. Aus die­sem Anlass hat die SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on einen Krea­tiv­wett­be­werb für Jugend­li­che aus­ge­schrie­ben. Den Gewin­ne­rin­nen und Gewin­nern win­ken Geld­prei­se und eine Ein­la­dung nach Ber­lin, wie der SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz mit­teilt.

„Fünf Jahr­zehn­te diplo­ma­ti­sche Bezie­hun­gen zwi­schen Isra­el und Deutsch­land beschrei­ben eine Geschich­te von Trau­er und Schuld, aber auch von Ver­söh­nung, Freund­schaft und wach­sen­dem Ver­trau­en“, so Schwarz. Es gel­te, im Wis­sen um die Ver­gan­gen­heit die gemein­sa­me Zukunft bei­der Län­der zu gestal­ten.

Der jun­gen Genera­ti­on kom­me dabei eine beson­de­re Bedeu­tung zu, ist der Bam­berg-Forch­hei­mer Abge­ord­ne­te über­zeugt – einer Genera­ti­on, die die Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus und der Shoa selbst nicht erlebt habe. Mit dem Wett­be­werb zum Otto-Wels-Preis für Demo­kra­tie 2015 möch­te die SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on einen Bei­trag dazu lei­sten, das histo­ri­sche Bewusst­sein die­ser Genera­ti­on zu schär­fen und das Fun­da­ment für eine gute Zukunft der israe­lisch-deut­schen Bezie­hun­gen wei­ter zu festi­gen. „Freund­schaft und Ver­ant­wor­tung“ sind des­halb die The­men des dies­jäh­ri­gen Otto-Wels-Prei­ses für Demo­kra­tie.

Betei­li­gen kön­nen sich Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne im Alter zwi­schen 16 und 20 Jah­ren. Drei Wett­be­werbs­auf­ga­ben ste­hen zur Aus­wahl. Die Jugend­li­chen kön­nen bei­spiels­wei­se eine Rede ver­fas­sen oder eine Demo­kra­tie-Kam­pa­gne gestal­ten. Zuge­las­sen sind Ein­zel- und Grup­pen­ar­bei­ten von maxi­mal drei Teil­neh­mern.
„Die Gewin­ne­rin­nen und Gewin­ner laden wir im Mai zur Preis­ver­lei­hung nach Ber­lin ein“, kün­digt Andre­as Schwarz an. „Ich freue mich, wenn sich vie­le jun­ge Leu­te aus der Regi­on Bam­berg und Forch­heim an dem Wett­be­werb betei­li­gen.“ Für die drei besten Arbei­ten win­ken attrak­ti­ve Prei­se. Aus­schrei­bung und Teil­nah­me­for­mu­lar sind unter www​.spdfrak​ti​on​.de/​o​t​t​o​w​e​l​s​p​r​eis abruf­bar. Ein­sen­de­schluss ist der 18. März 2015.

Schreibe einen Kommentar