Vor­trag „Kopf­schmer­zen – ganz­heit­lich betrach­tet“ in Bay­reuth

Kopf­schmer­zen kön­nen vie­le Ursa­chen haben und soll­ten pri­mär ärzt­lich abge­klärt wer­den. Doch oft gibt es kei­nen medi­zi­ni­schen Befund. Wenn die Pati­en­ten spä­ter in eine phy­sio­the­ra­peu­ti­sche Pra­xis kom­men, kann sich als Ursa­che der Schmer­zen ein Zusam­men­spiel aus ver­schie­de­nen Span­nun­gen und Dys­funk­tio­nen her­aus­stel­len. In sol­chen Fäl­len kön­nen ein­fa­che Übun­gen, Deh­nun­gen und Wär­me­an­wen­dun­gen hel­fen – bes­ser als Tablet­ten! In einem Vor­trag, den die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth am Mitt­woch, 28. Janu­ar, um 20 Uhr, im Histo­ri­schen Sit­zungs­saal des Kunst­mu­se­ums ver­an­stal­tet, geht es um „Kopf­schmer­zen – ganz­heit­lich betrach­tet“. Refe­rent Jür­gen Simon wird dabei auch ein­fa­che Metho­den vor­stel­len, die man bei Span­nungs­kopf­schmer­zen ein­fach selbst zu Haus anwen­den kann.

Schreibe einen Kommentar